Kate, Prinzessin von Wales, lächelt.
Nach 14 Tagen im Krankenhaus: Prinzessin Kate ist wieder Zuhause in Windsor. Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | Aaron Chown

"Sie macht gute Fortschritte" Prinzessin Kate ist nach ihrer OP wieder zu Hause

31. Januar 2024, 18:01 Uhr

Aufatmen im britischen Königshaus!

Nach fast zwei Wochen im Krankenhaus ist Prinzessin Kate zurück zu Hause bei ihrer Familie. Das meldet der Palast am Montag in den sozialen Netzwerken. Die 42-Jährige werde sich in Windsor "weiter von ihrer Operation erholen", heißt es in dem Statement.

Kurzes Update zu Kates Gesundheitszustand

In der kurzen Mitteilung heißt es, dass Kate "gute Fortschritte" mache - und sie sich beim Klinikteam und für die zahlreichen Genesungswünsche bedanke.

Geht es um den aktuellen Gesundheitszustand von Prinzessin Kate, sind die Mauern des Schweigens im Palast aber weiterhin dick. Wie es der 42-Jährigen nach ihrer Operation wirklich geht, scheint nur ihre engste Familie zu wissen.

Prinz William ist Kates Fels in der Brandung

Bereits seit dem Tag ihrer Operation konnte sich die Frau von Prinz William auf tägliche Besuche ihres Mannes freuen - allerdings ohne die Kinder. George, Charlotte und Louis durften ihre Mama nicht in der Klinik besuchen.

Nur Prinz William wird wissen, wie es der Prinzessin nach ihrem Eingriff im Bauchraum wirklich geht. Denn Informationen um die Operation oder Krankheit der 42-Jährigen bleiben weiterhin unter Verschluss. Einzig, dass es sich nicht um eine Krebserkrankung handele, wurde vom Palast mitgeteilt.

PrinzWilliam und Prinzessin Kate
In guten wie in schlechten Zeiten: Prinz William und Prinzessin Kate halten in Gesundheit und Krankheit zueinander. Bildrechte: IMAGO/Cover-Images

Kates Zustand sei "besorgniserregend"

In einem Interview mit der britischen Nachrichtensendung "GB News" äußert sich die Adelsexpertin Angela Levin zum Schweigen des Palastes.

Sie finde die Situation um Kates langen Krankenhausaufenthalt "wirklich sehr besorgniserregend". Die Prinzessin sei "nicht die Art von Frau, die so lange Zeit im Krankenhaus bleiben möchte", so Angela Levin.

Es zeige sich jedoch, dass der Leitsatz "in guten und in schlechten Zeiten, in Gesundheit und Krankheit" auf die Ehe von Prinzessin Kate zutreffe. Prinz William habe sich in den vergangenen 14 Tagen als "reifer Mann" gezeigt, so die Adelsexpertin. Seine Priorität bestehe nun darin, "sich um seine Frau zu kümmern, die ihn schon so wunderbar unterstützt hat".

Polizisten stehen vor der privaten Londoner Klinik, als König Charles III. zur Prostatabehandlung eingeliefert wird, dasselbe Krankenhaus, in dem Prinzessin Catherine operiert wurde.
Fast zwei Wochen war Prinzessin Kate in dem Privatkrankenhaus "The Clinic" in London. Bildrechte: IMAGO/ZUMA Wire

Das könnte Sie auch interessieren

Die Prinzessin von Wales während des Staatsbanketts im Buckingham Palace in London, das anlässlich des Staatsbesuchs des südafrikanischen Präsidenten Cyril Ramaphosa im Vereinigten Königreich stattfindet mit Video
Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | Chris Jackson
Prinzessin Eugenie, Prinz Joachim von Dänemark, Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen, Prinz Daniel, Sarah Ferguson
Bildrechte: Collage: IMAGO/Bruno Press / dpa / IMAGO/Future Image / Clément Morin/The Royal Court of Sweden / IMAGO/PA Images

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 29. Januar 2024 | 17:15 Uhr

Weitere Themen