Prinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit
Seit 22 Jahren gehen sie als Ehepaar durch's Leben - so hat ihre Liebe begonnen. Bildrechte: IMAGO / PPE

Zum 50. Geburtstag der Kronprinzessin Haakon und Mette-Marit von Norwegen: Das ist ihre Liebesgeschichte

14. Dezember 2023, 14:30 Uhr

Prinz Haakon von Norwegen hatte am 20. Juli Geburtstag. Jetzt ist Kronprinzessin Mette-Marit dran! Sie feiert ihren 50. am 19. August. Und die beiden teilen nicht nur das Geburtsjahr, sondern auch 22 turbulente Ehejahre. Brisant schaut auf die außergewöhnliche Geschichte ihrer Liebe.

Liebe auf den ersten Blick

Kennengelernt haben sich Mette-Marit und Haakon 1999 bei einem Musikfestival. Auf Anhieb soll es zwischen den beiden gefunkt haben. Mette-Marit, die damals 25 Jahre alt war und schon einen Sohn, Marius, aus einer früheren Beziehung hatte, kam damals beim norwegischen Volk nicht ganz so gut an, wie bei Haakon. Das lag vor allem an ihrer Studienzeit, in der sie viel gefeiert haben soll, auch von Alkoholexzessen und Drogen war die Rede.



Für Haakon spielte all dies keine Rolle. Er verliebte sich in sie und hielt nur sechs Monate nach dem ersten Treffen um ihre Hand an.

Die Hochzeit von Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon.
Auch König Harald kämpfte lange für seine Liebe und ein Leben mit der bürgerlichen Sonja. Bildrechte: IMAGO / TT

Hochzeit trotz Kritik

Obwohl Mette-Marit den Norwegern ein Dorn im Auge war -das Herz ihrer Schwiegereltern konnte sie aber recht bald erobern. Spätestens mit der Hochzeit von Haakon und seiner Braut am 25. August 2001 wurde das klar.

König Harald hieß seine neue Schwiegertochter mit herzerwärmenden Worten willkommen: "Du bist keine gewöhnliche junge Frau, sondern du bist ein außergewöhnlicher Mensch. Du bist außergewöhnlich aufgeschlossen und ehrlich, außergewöhnlich engagiert, du hast eine große Willensstärke, du bist sehr mutig, heute hast du eine außergewöhnliche Wahl getroffen und du bist außergewöhnlich verliebt in Haakon."

Nicht verwunderlich, dass Haakons Eltern absolutes Verständnis für diese Liebe hatten. Harald und Sonja kämpften neun Jahre lang für ihre Ehe.

Und auch Haakon sorgte für ein erstklassiges Liebesgeständnis:

Ich war noch nie so schwach und noch nie so stark. Mette-Marit, ich liebe dich!

Das Liebesglück wird mit ihren Kindern abgerundet. 2004 kommt Tochter Ingrid Alexandra zu Welt, nur ein Jahr später Sohn Sverre Magnus.

Kronprinz Haakon (l-r) von Norwegen, Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen und ihre Kinder Prinzessin Ingrid Alexandra und Prinz Sverre Magnus lächeln bei einem Fototermin anlässlich ihres Familienurlaubs im Landhaus auf Dvergsøya bei Kristiansand.
2023 ging es für die Familie auf die See Norwegens in den Sommerurlaub. Bildrechte: dpa

Gemeinsam durch dick und dünn

Seit 22 Jahren ist das royale Paar jetzt zusammen. In dieser Zeit mussten sie auch schwere Rückschläge überstehen.

Darunter den Tod des Stiefbruders von Mette-Marit bei den Terroranschlägen von Oslo und Utøya im Jahr 2011. 2018 wird bei der Kronprinzessin eine Lungenfibrose diagnostiziert. Die chronische Krankheit führt dazu, dass die Kronprinzessin immer wieder Auszeiten braucht und wichtige royale Termine kurzfristig absagen muss.

Trotz des schweren Anfangs für die Kronprinzessin haben sich beide nicht aufgegeben. Und auch das norwegische Volk hat sie mittlerweile ins Herz geschlossen. Mette-Marit zählt heute zu den beliebtesten Royals überhaupt.

(Dieser Beitrag wurde am 18.08.23 erstmals veröffentlicht.)

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 20. Juli 2023 | 17:15 Uhr

Weitere Themen