Prinz William in der Zentrale des Roten Kreuzes
Zur Gedenkfeier für Konstantin von Griechenland kommen Royals aus aller Welt. Doch Prinz William sagt kurzfristig ab. Bildrechte: IMAGO / i Images

Ist Kate der Grund? Prinz William sagt wichtigen Termin in letzter Minute ab

28. Februar 2024, 20:07 Uhr

Absage "aus persönlichen Gründen"

Geht es etwa um den Gesundheitszustand von Prinzessin Kate? Prinz William hat überraschend und in letzter Minute seine Teilnahme zu einem wichtigen Termin "aus persönlichen Gründen" abgesagt. Nun ist die Sorge groß, dass die benannten "persönlichen Gründe" seine Frau betreffen.

Die Prinzessin erholt sich seit mehreren Wochen von einer Bauch-OP und nimmt derzeit keine öffentlichen Auftritte wahr. Zuletzt gab es Berichte, dass es Kate allmählich besser ginge.

Palast gibt öffentliches Statement zum Gesundheitszustand von Kate

Auch Prinz Wiliam ließ zuletzt mit seinen gut gelaunten Auftritten, etwa bei den BAFTA-Awards, vermuten, seine Frau sei auf dem Weg der Besserung. Doch nun die plötzliche Absage.

Der Palast reagiert mit einem Statment: Auf Nachfrage der "Daily Mail" erklärt er, dass es der Prinzessin von Wales "gut" gehe und sie sich weiterhin im Adelaide Cottage in Windsor erhole. Details zum Grund der kurzfristigen Absage des Prinzen gab der Palast nicht bekannt.

Königin Camilla
Mehrere ranghohe Mitglieder der royalen Familie nahmen an der Familienveranstaltung teil - darunter Königin Camilla und Prinzessin Anne. Bildrechte: IMAGO / i Images

Nicht nur William fehlt bei der Gedenkfeier für seinen Patenonkel

Bei besagtem Termin handelte es sich um einen Gottesdienst auf Schloss Windsor für den im Januar verstorbenen König Konstantin von Griechenland, dem Patenonkel von Prinz William. Doch nicht nur William fehlte. Auch König Charles war nicht anwesend.

Er war laut Berichten zwar kurzzeitg auf dem Schloss, reiste dann jedoch noch vor dem Gottesdienst ab. Dass er nicht an der Gedenkfeier teilnehmen könne, habe Charles der griechischen Königsfamilie im Vorfeld mitgeteilt, erklärte der Palast.

Königin Camilla und andere Royals halten die Stellung

Stattdessen vertraten Königin Camilla sowie Prinzessin Anne, Mike und Zara Tindall, Sarah Fergusson und Prinz Andrew mit ihren Töchtern Eugenie und Beatrice William, Kate und Charles. Auch das spanische Königspaar und weitere hochrangige Royals nahmen teil.

Mehr aus dem britischen Königshaus:

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 27. Februar 2024 | 17:15 Uhr

Weitere Themen

[an error occurred while processing this directive]