Prinzessin Estelle und Kronprinzessin Victoria
Bezaubernde Recycling-Überraschung: Estelle schlüpfte zum Thronjubiläum von Opa Carl Gustaf in ein Kleid ihrer Mutter. Bildrechte: dpa/Kollage MDR

Royals und Fashion Nachhaltigkeit: Diese Royals tragen ihre Kleider mehrmals

19. Februar 2024, 15:48 Uhr

Weibliche Royals sollten stets schick und modisch up to date sein - doch es muss ja nicht jedes Mal ein ganz neues Kleid sein. Sogar einige der ganz jungen Royal-Ladys präsentieren jetzt nachhaltige Überraschungen! Wir zeigen die schönsten Wiederholungen und Upcycling-Ideen:

Prinzessin Estelle: Hommage an Mama Victoria

Die Feierlichkeiten zu Carl Gustafs 50. Thronjubiläum im September 2023 - ein Abend der schillernden Roben. Doch nicht etwa die Großen zogen die Blicke der anwesenden Fotografen auf sich, sondern die Kleinen: Prinzessin Estelle begeisterte in einem grünen Tüllkleid, das einst Mama Victoria getragen hat - und damit liegt sie voll im Trend.

Denn Couture-Upcycling scheint bei den Royal-Ladys absolut en vogue zu sein.

Prinzessin Estelle und Prinz Oscar
Prinzessin Estelle zog im Kleid ihrer Mutter alle Blicke auf sich. Bildrechte: dpa

Kronprinzessin Victoria trug die extravagante Robe gleich mehrere Male: Erstmals 2021, als sie von dem LGBTQI-Magazin "QX" aufgrund ihres Einsatzes für die Community zum "Hetero des Jahres" gewählt wurde. Zuletzt setzte sie 2022 bei einem Gala-Dinner der schwedischen Handelskammer auf den moosgrünen Hingucker.

Das Besondere: Das Kleid stammt nicht etwa von einem bekannten Modehaus oder Couturier, sondern von der Stange. Genauer: aus der nachhaltigen H&M Conscious-Linie.

Prinzessin Victoria
Kronprinzessin Victoria 2022 bei einem Gala-Dinner in Amsterdam. Bildrechte: dpa

Prinzessin Alexia und der Kleiderschrank von Mutter Maxima

Nicht nur Estelle bedient sich anscheinend gern am Kleiderschrank ihrer Mama: Auch Prinzessin Alexia der Niederlande trat vor kurzem in die modischen Fußstapfen ihrer Mutter.

Bei ihrem ersten Solo-Auftritt trug Alexia ein Óscar-de-la-Renta-Kleid von Königin Máxima.

Nachhaltig, diese jungen Prinzessinnen.

 Königin Maxima der Niederlande (l) trifft am 04. Juni 2019 im World Forum in Den Haag ein und trägt ein Kleid von Designer Oscar de la Renta - Prinzessin Alexia der Niederlande tauft am 09.09.2023 den Schleppsaugbagger «Vox Alexia»
Alexia der Niederlande: Modisch ganz die Mama. Bildrechte: dpa

Königin Máxima: Recycling nach zwölf Jahren

Doch recyceln können nicht nur die Jüngsten. Cooler Trick beim Thema royale Nachhaltigkeit auch bei Alexias Mutter: Ein paar Jahre warten und dann alle mit einem goldenen Kleider-Schatz überraschen!

So macht es Máxima der Niederlande, die ganz entspannt zeigt, wie Nachhaltigkeit geht. Sie trägt 2023 zum Staatsbesuch in Brüssel ein Kleid, das sie zum ersten Mal zu ihrem 40. Geburtstag 2011 getragen hat - und strahlt damit damals wie heute einfach wunderschön.

Máxima der Niederlande
Máxima der Niederlande hat es drauf: Ihr goldenes Kleid trug sie 2011 (rechts) und 2023 - Nachhaltigkeit gekonnt eingesetzt. Bildrechte: IMAGO / Reporters, IMAGO / PPE

Letizia: Nachhaltig in Rot

Immer wieder fasziniert auch Königin Letizia von Spanien mit ihren Fashion-Looks. Dass sie dabei auch mal Stücke mehrfach trägt, macht sie nur sympathischer. Dieses elegante rote Kleid trug sie erstmals 2018 und machte darin eine hervorragende Figur:

Königin Letizia 2018 in Madrid
Königin Letizia 2018 in Madrid im roten Kleid. Bildrechte: imago/Agencia EFE

Vier Jahre später begeisterte sie erneut mit dem Kleid von Designerin Carolina Herrera. Und das Beste: Das gute Stück gehörte ursprünglich Letizias Schwiegermutter, Königin Sofia!

Königin Letizia 2022 in Madrid
Letizia begeistert erneut in dieser wunderschönen Farbe. Bildrechte: imago images/â©â manuel cedron

Prinzessin Kate: Die Queen des Kleider-Recyclings

Nachhaltigkeit liegt im Trend! Ob sich die anderen Royals da etwas bei Prinzessin Kate abgeguckt haben?

Kate ist dafür bekannt, dass sie Kleider immer wieder trägt oder umschneidern lässt. Dabei variiert sie zwischen aufwendigeren Upcycling-Methoden und einem entspannten Umgang mit Kleidungs-Nachhaltigkeit im Alltag.

Nur zwei Jahre lagen beispielsweise zwischen zwei Terminen, an denen Kate ein und dasselbe Kleid getragen hat. Damit zeigt sie uns, dass es ihr geht wie uns auch: Wenn das Kleid schön ist, zieht man es gern öfter an! So zu sehen bei diesem zartrosa Kleid:

Prinzessin Kate im rosafarbenen Kleid
Schick! So ein Kleid kann man wirklich mehrmals tragen: Kate 2021 in Wimbledon (links) und 2023 in London. Bildrechte: Collage: IMAGO/ABACAPRESS / IMAGO/Cover-Images

2020 sorgte Kate bei den BAFTA-Awards in einer weiß-goldenen Traumrobe für Furore, die zum Zeitpunkt aber schon mindestens acht Jahre alt war.

Der britische Prinz William und Kate, Herzogin von Cambridge, kommen in der Royal Albert Hall in London an.
Schulterpolster und längere Ärmel - und schon entsteht ein völlig neues Kleid. Bildrechte: dpa

Das Alexander McQueen-Kleid (Kates Lieblings-Modehaus) hatte Kate erstmals bei einem Staatsbankett 2012 in Malaysia getragen. Für die BAFTAS ließ sie die durchsichtigen Ärmel verstärken und fügte Schulterpolster hinzu.  

Und auch bei den letztjährigen BAFTAS wählte sie ein "altes" Kleid aus dem Jahr 2019 und ergänzte es um lange, dramatische Opernhandschuhe. Tadaa - ein neuer, sparsamer, aber wirkungsvoller Look!

Der britische Prinz William, links, und Kate, die Prinzessin von Wales, sprechen mit Krishnendu Majumdar, dem Vorsitzenden der BAFTA.
Royal-Fans kennen auch diesen Look: Das Kleid peppte Kate dieses Jahr mit langen Handschuhen und Statementschmuck auf. Bildrechte: dpa

Prinzessin Kate und die königliche Schmuckschatulle

Und auch bei Accessoires setzt Kate auf das, was schon da ist: So trägt sie immer wieder Schmuck ihrer verstorbenen Schwiegermutter Diana - und erinnert so zu öffentlichen Auftritten immer wieder dezent an die Königin der Herzen.

Die Kombo aus zwei Einzelbildern zeigt am 20.11.95 Diana, Prinzessin von Wales, und Kate, Herzogin von Cambridge (r). Beide tragen das gleiche Paar Ohrringe.
Prinzessin Diana trug ihre Ohrringe mit Diamanten und Südseeperlen bei mehreren Gelegenheiten - genau wie Kate heute. Bildrechte: dpa

Das wohl bekannteste Stück aus Lady Dianas Schatzkammer: Kates Verlobungsring.

Zur Pressekonferenz anlässlich der Verlobung erklärte William 2010: "Er ist etwas ganz Besonderes für mich, und Kate ist jetzt auch etwas ganz Besonderes für mich. Es ist nur richtig, dass die beiden zusammengebracht werden. Es ist meine Art, dafür zu sorgen, dass meine Mutter den heutigen Tag nicht verpasst."

Eine Prinzessin sticht sie alle aus!

Kate steht mit ihren Recycling-Kleidern im Fokus der Aufmerksamkeit - dabei gibt es eine Prinzessin, der so schnell keiner was vormacht in Sachen Nachhaltigkeit: Prinzessin Anne zeigt sich schon lange in Kleidern, Jacken und Kostümen, die sie bereits vor 20, 30 oder gar über 40 Jahren getragen hat.

Prinzessin Anne
Im Sommer 2023 steht Promzessin Anne in Schottland vor Schloss Holyroodhouse - in einer karierten Jacke. Kommt dieses Stück jemandem bekannt vor...? Bildrechte: Getty Images

Bestes Beispiel: Diese Karo-Jacke trug sie im Sommer 2023 in Schottland. Doch 33 Jahre zuvor hatte sie das gelb-blau karierte Stück schon einmal an: 1990 absolviert die Prinzessin einen offiziellen Staatsbesuch in der Sowjetunion. Dort trägt sie erstmals die Karo-Jacke. Respekt!

Prinzessin Anne, die Tochter der Königin von Großbritannien, besucht am 26.05.1990 die UDSSR.
Vor über 30 Jahren trägt Prinzessin Anne diese Jacke in der damaligen Sowjetunion. Bildrechte: IMAGO / SNA

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 05. Februar 2024 | 17:15 Uhr

Weitere Themen