Wappen Royal Windsor
Das Wappen des Vereinigten Königreichs. Bildrechte: dpa

Royals Stammbaum und Thronfolge der englischen Königsfamilie

24. Februar 2024, 17:38 Uhr

Seit dem Tod von Königin Elizabeth II. ist König Charles III. Oberhaupt des britischen Königshauses und des Hauses Windsor. Wer sind seine Thronfolger - und wer ist eigentlich mit wem verwandt? BRISANT mit einem Stammbaum der britischen Royals.

Viele Dynastien - ein Thron

Um nach gut 175 Jahren politischer Unruhen und eines Bürgerkriegs die Wogen zu glätten und die Erbfolge ein für allemal festzulegen, erließ das britische Parlament im Jahr 1701 den "Act of Settlement". Er schreibt vor, dass nur noch Protestanten (Angehörige der anglikanischen Kirche) auf dem englischen Thron sitzen dürfen. Katholiken wurden damit ausgeschlossen.

Außerdem wurde die Erbfolge auf das Haus Hannover übertragen. Denn Kurfürstin Sophie von Hannover war die einzige überlebende protestantische Verwandte des englischen Königshauses - die britische Königin Anne starb 1714 kinderlos. Mit ihr erlosch das Haus Stuart und das Haus Hannover regierte bis 1901.

Dann starb Königin Victoria und die Hannover-Dynastie reichte das Zepter an das Haus Sachsen-Coburg-Gotha weiter, das sich 1917 in Windsor umbenannte. An seiner Spitze stand Elizabeth II..

Seit ihrem Tod am 8. September 2022 regiert nun ein weiteres Haus mit deutschen Wurzeln: Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. Aus der Familie dieses Hochadels stammte der verstorbene Queen-Gatte Philip, dessen ältester Sohn Charles nun als Charles III. König von Großbritannien ist.

Überraschend: Auch die regierenden Monarchen von Dänemark und Norwegen gehören zur Dynastie Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg.

Gleichberechtigung der Geschlechter

2015 erfolgte eine Modernisierung des "Act of Settlement". Für die Thronfolge gilt nun, dass sie unabhängig vom Geschlecht erfolgt - zuvor waren nur männliche Erben berechtigt. Zudem ist die Reihenfolge der Geburt ausschlaggebend. Diese Regelung gilt für alle nach dem 28. Oktober 2011 geborenen potentiellen Thronfolger. Das rüttelte den britischen Stammbaum kräftig durcheinander.

Stammbaum britische Royals
Der Stammbaum der Windsors seit Elizabeth II. und Philip. Bildrechte: MDR / Getty Images / dpa / imago

Reihenfolge der Thronfolge

Berechtigt sind alle noch lebenden, nicht ausgeschlossenen, protestantischen Nachkommen von Sophie von Hannover. Denn das Gesetz von 1701 gilt noch immer.

Nach dem Tod von Königin Elizabeth II. ist nun der einstige Kronprinz Charles der neue König von Großbritannien. Er nennt sich Charles III.. Seine Ehefrau Camilla trägt seitdem den Titel "Queen Consort", also Königsgemahlin. Das hatte Elizabeth II. dieses Jahr noch geregelt. Es sei ihr "aufrichtiger Wunsch", ließ Elizabeth II. am 6. Februar, einen Tag vor ihrem 70. Thronjubiläum, verkünden. Mit Charles' Krönung wird Camilla den Titel "Queen" tragen. Der ist bereits auf den Einladungen zur Krönung zu lesen.

Prinz William und Herzogin Kate nun Prinz und Prinzessin von Wales

Charles' ältester Sohn Prinz William rückt mit dem Tod der Queen zum Thronfolger auf. Die Titel des 40-Jährigen und seiner Frau Kate wurden erweitert: Statt Herzog und Herzogin von Cambridge sind sie nun Herzog und Herzogin von Cornwall und Cambridge. Außerdem verlieh der König ihnen den Titel, den einst er und seine verstorbene erste Frau Diana trugen: "Prinz und Prinzessin von Wales".

Die Boulevardzeitung "The Sun" berichtet, Charles habe nicht vor, seinen jüngsten Bruder zum Herzog von Edinburgh zu machen, auch wenn dies der Wunsch seines im April 2021 verstorbenen Vaters Prinz Philip gewesen sei.

Was allerdings feststeht: Jetzt, wo Charles König von Großbritannien ist, tragen alle seine männlichen Erben den Titel "Prinz von Großbritannien und Nordirland" sowie die Anrede "Seine königliche Hoheit". Das gilt dann auch für Harrys Sohn Archie.

Die Thronfolge gestaltet sich nun wie folgt:

1. William, Prinz von Wales
2.-4. seine Kinder George, Charlotte und Louis
5. Harry, Herzog von Sussex
6. sein Sohn Archie Mountbatten-Windsor
7. seine Tochter Lilibet Diana Mountbatten-Windsor
8. Andrew, Herzog von York
9.-12. seine Töchter Beatrice und Eugenie sowie seine Enkel August und Sienna Elizabeth
13. Edward, Graf von Wessex
14.-15. seine Kinder Louise und James
16. Anne, Princess Royal

(Dieser Beitrag wurde erstmals am 18.04.23 veröffentlicht.)

BRISANT/AFP

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 18. April 2023 | 17:15 Uhr

Weitere Themen

Britische Royals: v.l.n.r. König George, Prinzessin Margaret, Sarah Ferguson, König Charles
Titel hin oder her: Vor gesundheitlichen Schicksalsschlägen können sich auch die Windsors nicht schützen. Bildrechte: IMAGO / Gemini Collection // IMAGO/Pond5 Images // IMAGO / PA Images // picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Ludovic Marin