Kate, Prinzessin von Wales, in der Westminster Abbey im Jahr 2022, während sie einen Tannenbaum weihnachtlich dekoriert.
Prinzessin Kate bereitet sich auf Weihnachten vor - und mit ihr die komplette Royal Family. Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Media | Kensington Palace

Harmonie oder dicke Luft? Weihnachten bei den Windsors - So feiern William, Kate und Co.

26. Dezember 2023, 18:20 Uhr

Jede Familie hat ihre ganz eigenen Weihnachtstraditionen - die Windsors sind da keine Ausnahme.

Doch so harmonisch das Fest der Liebe eigentlich sein soll: seit Megxit und dem Tod der Queen wird Weihnachten zur Zerreißprobe für die britischen Royals.

BRISANT weiß, wer wo und mit wem feiert. 

William und Kate Middleton, Prinz und Prinzessin von Wales, kommen mit ihren Kindern Prinzessin Charlotte und Prinz George zum Weihnachtsgottesdienst «Together at Christmas» in der Westminster Abbey an.
Weihnachts-Schaulaufen: Familie Wales (hier 2022) bricht zum jährlichen Weihnachtsgottesdienst auf. Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | James Manning

Diese Gäste feiern erstmals mit den Royals

Das diesjährige Fest beginnt direkt mit radikalen Änderungen, denn die elitäre Weihnachtsrunde fällt größer aus als gewohnt. Eine Einladung nach Sandringham kommt einem Ritterschlag gleich, umso gewichtiger die neue Gästeliste.

Wie der britische Sender "ITV News" mitteilt, hat Königin Camilla dieses Jahr erstmals ihre Kinder Tom Parker-Bowles sowie Laura Lopes und ihre fünf Enkel "zum traditionsreichen Mittagessen am 1. Weihnachtsfeiertag eingeladen". Bislang hatte Camilla ihre Familie in ihrem privaten Anwesen in Wiltshire verköstigt.

Wer aber (höchstwahrscheinlich) wieder fehlen wird: Harry und Meghan.

Großbrittaniens Camilla und Ehemann König Charles III.
Dieses Weihnachten wird für Königin Camilla besonders schön: Sie darf erstmals im Kreise ihrer Liebsten feiern. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Yui Mok

Royale Eiszeit: Weihnachten ohne Harry und Meghan?

Das letzte Mal feierten die Sussexes 2018 Weihnachten in Sandringham. Angeblich, so ein Insider im Gespräch mit dem "OK!"-Magazin, sollen Harry und Meghan auch die Jahre danach immer eine Einladung erhalten haben. "Es wurde ihnen klargemacht, dass die Tür bei großen Familienfeiern zum Wohle der Kinder immer offen steht."

Dieses Jahr sieht das anders aus: Royal-Expertin Jennie Bond erklärte im Interview mit der britischen "Sun", dass die Fronten mittlerweile viel zu verhärtet seien. Vor allem "Catherine ist zutiefst verletzt" und soll "einen Schritt zurücktreten".

Großbritanniens Prinz William, Kate, Gräfin von Cambridge, Meghan Gräfin von Sussex und Prinz Harry
2018 waren Harry und Meghan in Sandringham noch mit von der Weihnachts-Partie. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Frank Augstein

Von der Vorstellung eines idyllischen Weihnachtsfestes im Kreis seiner Familie soll sich auch Prinz Harry mittlerweile verabschiedet haben. Schuld sei das mehr als unterkühlte Verhältnis zu Vater Charles und Bruder William. 

Doch ganz so spurlos soll die Weihnachts-Frage nicht an Harry vorbeigehen: "Die Weihnachtspläne sorgen für Spannungen, weil er [Harry] es satt hat, bei wichtigen Ereignissen von allen getrennt zu sein", so ein Insider im Interview mit "OK!".

Wohin an den Feiertagen – ein Problem, das eben nicht nur bei "normalen" Paaren für Streitigkeiten sorgt.

Prinzessin Kate: Die geheime Weihnachts-Waffe der Windsors?

Egal wie zerrüttet und chaotisch es hinter den Palastmauern zugeht: Nach außen hin bereitet sich das Königshaus in purer Harmonie auf das Weihnachtsfest vor. Der geheime Star: Kate.

Die Prinzessin von Wales lädt zum dritten Mal in Folge am 8. Dezember zu einem Weihnachtsgottesdienst samt Konzert in die Londoner Westminster Abbey ein. "Es wird ein besonderer Moment sein, um all denen zu danken, die so viel tun, um Babys, kleine Kinder und Familien in unseren Gemeinden in ganz Großbritannien zu unterstützen", heißt es auf dem Instagram-Kanal von Kate und William.

Zu der Veranstaltung werden "Einzelpersonen und Familien aus allen Ecken des Vereinigten Königreichs eingeladen", darunter unter anderem Hebammen, Erzieher und ehrenamtliche Helfer.

Neben Kate werden Stars wie Adam Lambert, Freya Ridings und James Bay auftreten.

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und an Heiligabend im Rahmen einer Sondersendung auf dem Sender "ITV" ausgestrahlt.

Die britische Herzogin Kate von Cambridge tritt bei einem Weihnachtsliedkonzert in der Westminster Abbey in London auf.
Musikalisches Talent: Prinzessin Kate überraschte in den vergangenen Jahren mit einer Darbietung am Flügel in der Westminster Abbey. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Alex Bramall

Die Weihnachtstraditionen der Windsors:

  • Weihnachten in Sandringham: Kurz vor den Feiertagen reist die enge Familie von König Charles nach Norfolk an. Das Fest der Liebe wird seit jeher auf Schloss Sandringham gefeiert, dem Landsitz der britischen Königsfamilie. Am Nachmittag des 24. Dezembers kommt die königliche Familie in Sandringham zusammen, um gemeinsam den (bis zu sechs Meter hohen) Baum zu schmücken. Darauf folgt ein Nachmittagstee.
  • Erster Weihnachtsfeiertag: Am Morgen des ersten Weihnachtstages läuten um 11 Uhr die Kirchenglocken: Die Royals brechen zur Kirche St. Mary Magdalene zum Weihnachtsgottesdienst auf. Nach der Kirche zeigt sich die Familie bei einem traditionellen Rundgang den wartenden Zaungästen und der Presse. Die Bilder der Windsors bilden für viele Briten den Höhepunkt der Weihnachtsfeierlichkeiten.
  • Weihnachtsessen mit Truthahn: Während die Royals noch in der Kirche sitzen, brutzelt in Sandringham schon der Truthahn. Um 13 Uhr lassen sich die Windsors dann zum Weihnachtsessen nieder. Den Abschluss bildet der berühmte Weihnachtspudding.
  • Ansprache des Königs: Um 15 Uhr folgt dann die jährliche Ansprache des Regenten an sein Land und den Commonwealth. Meist geht es in der Rede um ein zeitrelevante Themen, aber auch persönliche Meilensteine der Windsors werden aufgegriffen.
  • Weihnachten in Familie: Der Abend des 25. Dezember entspricht dem deutschen Heiligabend am 24. Dezember - und der steht ganz im Zeichen der Familie. Der Höhepunkt: die Bescherung! Wer jetzt aber an teuren Schmuck, Gemälde oder andere Luxusartikel denkt, liegt falsch. Bei ihren Weihnachtsgeschenken beweisen die Royals Humor. Alberne und skurrile Geschenke haben Tradition. 

Großbritanniens König Charles III., Camilla, Prinz William,  Prinz George, Prinzessin Charlotte, Kate Prinzessin von Wales und Sophie, Gräfin von Wessex
Weihnachtsgottesdienst in der Kirche St. Mary Magdalene. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Yui Mok

Welche Royals sind dabei?

In Sandringham erwartet werden neben Charles, Camilla und der Thronprinzenfamilie auch Charles' Schwester Prinzessin Anne sowie der Bruder des Königs, Prinz Edward samt Familie. Auch das schwarze Schaf der Familie, Skandal-Prinz Andrew, wird sicherlich wieder im Kreise seiner Familie feiern.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 24. November 2023 | 17:15 Uhr

Weitere Themen

Britische Royals: v.l.n.r. König George, Prinzessin Margaret, Sarah Ferguson, König Charles
Titel hin oder her: Vor gesundheitlichen Schicksalsschlägen können sich auch die Windsors nicht schützen. Bildrechte: IMAGO / Gemini Collection // IMAGO/Pond5 Images // IMAGO / PA Images // picture alliance/ASSOCIATED PRESS/Ludovic Marin