Robbie Williams
Robbie Williams feiert seinen 50. Geburtstag - und wir feiern seine Skandale! Bildrechte: IMAGO/Daniel Scharinger

Zum 50. Geburtstag Drogen, Sex, skurrile Geschichten - die 6 größten Skandale um Robbie Williams

14. Februar 2024, 18:52 Uhr

Der britische Sänger und einstiger Teenie-Schwarm Robbie Williams feiert am Dienstag (13. Februar) seinen 50. Geburtstag - und kann schon jetzt auf eine Leben voller Erfolg und Familienglück zurückblicken. Aber mindestens genauso medienwirksam wie seine Musik sind seine Exzesse. Denn zu einem guten Skandal sagt der Sänger selten nein - und teilt ihn dann mit seinen Fans.

1. Die Sache mit "Maureen aus dem Pub"

In der "Graham Norton Show" gab Robbie Williams eine seiner Sex-Anekdoten zum Besten. Er mietete am Anfang seiner Karriere ein Schloss. Morgens stellte er fest, dass eine fremde Frau "im Alter zwischen 28 und 58 Jahren" uneingeladen auf seinem Bett saß. Er dachte, sie sei eine Reinigungskraft.

Sie fragte ihn: "Hast du eine Morgenlatte?" Er daraufhin: "Ja". Sie wiederum: "Ich kann dir dabei helfen". Lange musste sie Robbie nicht überzeugen: "Ich habe meine Augen geschlossen und mir vorgestellt, es wäre jemand anders." "Ich habe mich geschändet gefühlt", erzählte er.

Später fragte er, wer die seltsame Putzfrau im Schloss sei. Woraufhin ihm der Besitzer eröffnete, dass es keine Putzfrau gäbe. Erst Jahre später habe sich herausgestellt: die Unbekannte war "Maureen aus dem örtlichen Pub".

Seine Bandkollegen erzählten ihm, dass sie im Pub damit prahlte, Sex mit Robbie Williams gehabt zu haben - aber niemand habe ihr geglaubt.

Robbie Williams im Gespräch 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Brisant Mo 12.02.2024 17:15Uhr 03:44 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

2. Fan-Geschenke für die Ewigkeit

Während andere Künstler sich über Unterwäsche, Kuscheltiere oder sellbstgemachte T-Shirts freuen können, gab es für Robbie Williams Geschenke der ganz anderen Art. Ebenfalls in der "Norton Graham Show" plauderte er über das fieseste, das er jemals bekam: "Herpes".

Sex mit den Fans war bei Robbie Williams nämlich keine Seltenheit. Schließlich bekannte der feierfreudige Star sogar einmal, dass Sex sein "Ersatz für Alkohol und Drogen" geworden sei. Blöd nur, wenn die Erinnerung daran so bleibend ist.

3. Alles, was "blond und berühmt" ist

Nicht nur Robbie Williams selbst, auch seine Frau Ayda Field plaudert gerne aus dem Nähkästchen, wenn um die Sexgeschichten ihres Mannes geht. In der britischen TV-Show "Loose Women" erzählte sie, dass ihr Gatte es in den 90ern wirklich bunt trieb: "Rob hatte in den 90ern so viele Affären, wenn er im Bett nicht wüsste, was er tut, wäre es schon seltsam."

Und er hatte ein besonderes Muster: "Wenn sie in den 90ern blond und berühmt war, dann hatte er was mit ihr." In buchstäblich jeder Fernsehsendung finde sich eine Frau, mit der ihr Mann schon geschlafen habe, scherzte Ayda Field außerdem im "Mirror".

 Robbie Williams (R) und Ayda Field (L)
Seit 2010 ist Robbie Williams mit seiner Frau Ayda Field glücklich verheiratet. Bildrechte: picture alliance / dpa | Franck Robichon

4. Lachflash wegen nackter Kylie Minogue

In die Kategorie "blond und berühmt" passt Sängerin Kylie Minogue perfekt. Allerdings geht es bei der Geschichte mit ihr nicht um Sex, wie der Musiker einst verriet. Bei den Videoaufnahmen zum Duett "Kids" habe Robbie Williams im Pool auf Kylie Minogue gewartet, berichtete er.

Als sich die Australierin vor seinen Augen komplett nackt machte, habe er dann wild angefangen zu lachen. "Es war mehr aus Schock, als irgendetwas anderes", gestand der zerknirschte Star.

Und ihre Reaktion? "Ich denke, sie hat mir zurecht ein wenig übel genommen, dass ich gelacht und mit dem Finger auf sie gezeigt habe. Ich war wirklich absolut besoffen und Kylie Minogue hat sich ausgezogen und ich dachte nur so: 'Als wäre mein Leben nicht schon skurril genug'."

Robbie Williams und Kylie Minogue
Eine nacke Kylie Minogue löste bei Robbie Williams einen Lachflash aus. Bildrechte: IMAGO/TT

5. "Besondere" Hommage

Und wie war das noch gleich mit dem Song "How Peculiar"? Nach einer Performance des Liedes erklärte Williams: "Ich habe einen Song über eine besondere Person geschrieben, die ich hier nicht namentlich nennen möchte. Jedes Mal, wenn ich in ihrer Nähe war, fühlte ich mich wie ein Siebenjähriger."

Und so hat Robbie Williams seine Unsicherheit überspielt: "Ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Also habe ich einfach meinen Penis rausgeholt."

Man munkelt, dass es sich bei der Frau um keine geringere als Nicole Kidman gehandelt haben soll. Immerhin haben die beiden sogar den Liebessong "Something stupid" zusammen gesungen.

6. Drogen waren seine "Superkraft"

In den 90er-Jahren konsumierte Robbie Williams jede Menge Drogen und Alkohol - was ihn eigenen Angaben zufolge beinahe sein Leben gekostet hat. 

"Ich dachte, ich könnte am meisten sniffen, die meisten Pillen schlucken, am meisten trinken, und ich hielt das damals für eine Superkraft", erzählte er der Zeitung "The Sun" über seine vergangenen Exzesse.

Eine Woche im Jahr 1996 blieb ihm besonders in Erinnerung. Er war in Frankreich und tagelang im Drogenrausch. "Ich blieb sechs Tage lang wach. Ich war mit jemandem zusammen, der mit den Dealern zu tun hatte, und es war eine sechstägige Sauftour", erzählte der Musiker.

Und das war nicht das einzige Mal, dass er derart über die Stränge schlug. "Es gab eine Zeit mit Take That vor unseren ersten MTV Awards in Brüssel, als ich, sagen wir mal, ein sehr langes Promi-Wochenende hatte", erzählte Williams. "Und ich drehte völlig durch, nahm alles, was ich konnte, in allen möglichen Mengen, und vor der Live-Show spuckte ich meine Eingeweide mit dieser schwarzen Galle aus."

Gary Barlow, Howard Donald, Mark Owen, Robbie Williams und Jason Orange, 1993
1995 verließ Robbie Williams die Band "Take That" und machte solo weiter. Bildrechte: picture alliance / dpa | Neil Munns

"Ein Arzt hat mir etwas gespritzt, dann habe ich die Show gemacht. Es machte mir Angst", erinnerte sich Williams an den erschreckenden Moment.

Diese Zeiten liegen zum Glück mittlerweile hinter ihm. Mit 50 ist Robbie Williams ein Familienmensch und nach wie vor als Musiker erfolgreich. Kein Wunder, dass er mit dem Älterwerden kein Problem hat, so lange er weiter auf der Bühne stehen kann.

Quellen und weiterführende Links

BRISANT
SWR
The Norton Graham Show
The Sun
"Loose Women"
The Mirror

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 12. Februar 2024 | 17:15 Uhr

Weitere Themen