Donald Duck
Donald Duck hat meistens schlechte Laune - doch es gibt einen Grund zur Freude: Die Ente feiert 90. Geburtstag. Bildrechte: picture-alliance/dpa/Bert Reisfeld

Die Kult-Ente wird 90 Schlecht gelaunt, aber liebenswert: 5 Kuriose Fakten über Donald Duck

09. Juni 2024, 17:36 Uhr

Seit Donald Duck am 9. Juni 1934 seinen ersten Auftritt im Zeichentrick-Kurzfilm "Die kluge kleine Henne" hatte, ist der cholerische Enterich aus dem Hause Walt Disney eine der berühmtesten Comicfiguren überhaupt. Diese 5 Fakten machen den Erpel so besonders.

Julia Kraetzig
Bildrechte: Raphaela Fietta

1. Darum trägt Donald Duck keine Hose

Das unanständig wirkende Detail hat einen simplen Grund. Zum 85. Geburtstag enthüllte einer seiner Zeichner, Jan Gulbransson, warum Donald keine Hose trägt: "Donald kommt ja aus dem Zeichentrick, und Hosen behindern in der Animation. Es ist auch schwieriger zu zeichnen, weil man auf den Faltenwurf achten muss." Der Einfachheit halber entschieden sich die Kreativen also für nackte Tatsachen.

Die fehlende Hose brachte dem Erpel aber auch Ärger ein. In öffentlichen Bibliotheken in Finnland wurden Donald-Comics in den 1970er Jahren wegen der Nacktheit verboten.

Eine Zeichnung von Donald Duck 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Brisant So 09.06.2024 16:40Uhr 02:21 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

2. Daisy brachte Donald auf den Index

Aber nicht nur wegen der fehlenden Hose wurde Donald Duck aus den Comic-Regalen verbannt. Ebenfalls in Finnland wurde der Enterich in den Siebzigerjahren noch aus einem anderen Grund auf den Index gesetzt: Donald lebt mit seiner Cousine und Dauer-Verlobten Daisy in wilder Ehe zusammen. Das stieß den finnischen Sittenwächtern sauer auf. Heiraten gehörte damals nämlich noch zum guten Ton.

Donald Duck und Daisy
Zwischen Donald und Daisy funkt es, doch eine Hochzeit kommt nicht in Frage. Bildrechte: imago/United Archives

3. In Entenhausen gibt es nicht nur Onkels, sondern auch Eltern

Entenhausen ist die Stadt der Onkels und Neffen. Donald sorgt für Tick, Trick und Track. Sein eigener Onkel ist Fantastilliardär Dagobert Duck. Doch natürlich haben die Enten auch Eltern.

Mutter und Vater von Donald heißen Dortel und Degenhard. Beide tauchen erstmals in den Fünfzigerjahren im Duck-Universum auf. Verliebt haben sie sich angeblich, weil sie beide impulsiv sind. Die Eigenschaften haben sie an Sohn Donald vererbt.

Die Mutter von Tick, Trick und Track ist übrigens Donalds Schwester Della. Sie gab die Kinder bei ihrem Bruder ab, weil sie ihnen nicht gewachsen war.

Donald Duck mit Tick, Trick und Track
Donald hat das Sorgerecht für seine drei kleinen Neffen Tick, Trick und Track, die ihm geistig überlegen sind. Bildrechte: imago images/United Archives

4. Donald Duck - die Ente der 1000 Berufe

Der faule Donald hält es für gewöhnlich nicht lange in einem Beruf aus. Nur seine Tätigkeit in der Margarine-Fabrik seines Onkels Dagobert übt er wiederholt aus.

Mit Donald Duck wurde eine Figur geschaffen, die perfekt zum Zeitgeist der modernen Leistungsgesellschaft passt. Von Beginn an schuftete der Erpel für seinen Lebensunterhalt, dabei absolvierte Donald über 100 verschiedene Berufe.

Der Erpel war unter anderem schon Abbruchunternehmer, Bäcker, Schlangenbeschwörer, Geheimagent, Leuchtturmwärter, Astronaut, Kartoffelschalen-Stampfer und vieles mehr.

5. Donald Duck hat einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame

Eigentlich hatte Donald Duck immer das Nachsehen. Das Glück war stets seinem Vetter Gutsav Gans vorbehalten ("Gustav Gans, ja der kann's!").

2004 waltete aber ausgleichende Gerechtigkeit: Der weltberühmte Comic-Erpel wurde mit einem Stern auf Hollywoods Walk of Fame geehrt.

Film-Mogul Michael Eisner scherzte damals bei der Stern-Enthüllung, der Enterich würde die Ehrung sehr zu schätzen wissen. Davon kann man ausgehen. Schließlich wird Unglücksvogel Donald beharrlich von der eigenen Familie getriezt. Zum Beispiel von Onkel Dagobert, dessen Vermögen sich auf stolze 5 Fantastilliarden, 9 Trillionen Taler und 16 Kreuzer beläuft.

Donald Duck
Was für eine Ehre: Donald Duck hat einen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Bildrechte: IMAGO/Newscom World

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 09. Juni 2024 | 16:40 Uhr

Weitere Themen