Prinzessin Elisabeth bei einer Parade der belgischen Armee.
Taffe Prinzessin: Elisabeth von Belgien ist frisch ernannte Offizierin. Damit ist sie in guter Gesellschaft: Auch diese Royals dienten beim Militär. Bildrechte: picture alliance/dpa/Belga | Pool Jan De Meuleneir

Queen Elizabeth, Kronprinzessin Victoria und Co. Die europäischen Königshäuser und das Militär

29. März 2024, 09:05 Uhr

Zwischen Militär und royalen Pflichten: Europas Prinzessinnen tauschen aktuell Krönchen gegen Camouflage und Uniform. Kronprinzessin Elisabeth von Belgien wurde erst kürzlich als Offizierin vereidigt. Infantin Leonor ist Spaniens wohl derzeit berühmteste Kadettin.

Ob Prinz oder Prinzessin: Europas Königshäuser pflegen traditionell eine enge Verbindung zum Militär. Leonor und Elisabeth sind bei weitem nicht die ersten Royals, die in die militärische Pflicht genommen wurden.

Prinzessin Elisabeth bei einer Parade der belgischen Armee.
Bildrechte: picture alliance/dpa/Belga | Pool Jan De Meuleneir

Prinz William: Überraschender Bruch mit royaler Tradition

Zahlreiche britische Royals haben oft jahrzehntelang gedient. Kaum ein Königshaus ist enger mit dem Militär verbunden als die Windsors. Queen Elizabeth war das erste weibliche Mitglied der Königsfamilie, das aktiv beim Militär war. Auch Prinz William diente sieben Jahre lang.

Doch Zeiten ändern sich: Anders als Prinz William oder König Charles könnte Prinz George auf den Dienst beim Militär verzichten - wenn er möchte.

Ein enger Freund von Prinz William verriet im Interview mit der "Mail on Sunday": "Die Regeln sind jetzt anders, er müsste nicht unbedingt der alten Formel folgen und zum Militär gehen."

Prinz George beim Wimbledon Finale der Männer
Allen Grund zur Freude: Prinz George wird keine militärische Ausbildung machen müssen. Bildrechte: Getty Images

Prinz Christian: Startet er bald seine Militär-Karriere?

Auch das dänische Königshaus ist eng mit dem Militär verbunden. Die Nachricht, dass Prinz Felix, der zweitälteste Sohn von Prinz Joachim, seine Militärkarriere nach nur vier Wochen an den Nagel hängte, verbreitete sich 2021 in Dänemark wie ein Lauffeuer.

Das Königshaus schien nicht besonders amüsiert: In einer kurzen Pressemeldung hieß es, man wolle "keinen weiteren Kommentar" zu Felix' Entscheidung abgeben. Bereits sein Bruder Prinz Nikolai brach seine Zeit beim Militär nach zwei Monaten vorzeitig ab.

Nun richten sich alle Blicke auf Prinz Christian. Der künftige Thronfolger wird im Oktober 18, könnte also nach seinem Schulabschluss in Uniform antreten. Auch sein Vater, Kronprinz Frederik, begann seine militärische Laufbahn 1986 mit 18 Jahren als Rekrut in der Königlichen Leibgarde.

Prinz Christian Dänemark
Für Prinz Christian wird es ernst: Wenn er in die Fußstapfen seines Vaters treten möchte, wird er bald seine militärische Ausbildung beginnen müssen. Bildrechte: Franne Voigt

BRISANT

Weitere Themen