Spaniens Kronprinzessin Leonor im Königspalast in Madrid.
Leonor: Ihr Geburtstag ist kein Zuckerschlecken. Jede Sekunde wurde durchgeplant. Bildrechte: IMAGO / Agencia EFE

Zwischen Pflicht und Party Prinzessin Leonor: Das royale Geburtstagsprotokoll

01. November 2023, 08:12 Uhr

Ganz Spanien fieberte dem 31. Oktober entgegen. Denn dann feiert Kronprinzessin Leonor ihren 18. Geburtstag - endlich volljährig! Die Vorbereitungen laufen seit Tagen auf Hochtouren. 

Während für Prinz Christian von Dänemark vor wenigen Wochen eine große Geburtstagsgala gegeben wurde, geht es bei der spanischen Thronfolgerin offizieller und gediegener zu - als zukünftige Königin hat sie gewisse Pflichten zu erfüllen.

BRISANT erklärt: So sieht das royale Geburtstags-Programm für Leonor aus:

Prinzessin Leonor: Treueeid vor dem Parlament

Große Party zum 18. Geburtstag? Vielleicht... Aber vor dem Spaß steht die Pflicht - zumindest, wenn man Kronprinzessin von Spanien ist.

Erster Punkt auf der royalen Geburtstagsliste: Treueeid vor dem Parlament. Die spanische Verfassung sieht vor, dass Leonor als Thronfolgerin mit Erreichen der Volljährigkeit einen Eid vor dem Parlament ablegt.

Für Leonor startete das durchgetaktete Programm bereits gegen 11 Uhr. In Begleitung ihrer Eltern, König Felipe und Königin Letizia, sowie Schwester Prinzessin Sofía traf sie im Abgeordnetenhaus ein. Dort wurde das Geburtstagskind unter anderem vom amtierenden Regierungspräsidenten, Pedro Sánchez, empfangen.

König Felipe VI. und Königin Letizia sowie die Prinzessinnen Sofia und Prinzessin von Asturien Leonor de Borbón während der Zeremonie zum Verfassungsgelöbnis Jura de la Constitucion in Madrid.
Familieneinheit: Leonor mit ihren Eltern und ihrer Schwester vor dem Abgeordnetenhaus. Bildrechte: IMAGO / CordonPress

Unter den Augen der Abgeordneten sprach das Geburtstagskind mit fester Stimme:

Ich schwöre, mein Amt gewissenhaft auszuüben, die Verfassung und die Gesetze zu wahren, die Rechte der Bürger und der autonomen Gemeinschaften zu achten und dem König die Treue zu halten.

Kronprinzessin Leonor

Anschließend habe es minutenlangen Beifall. Im Hintergrund ertönte die Nationalhymne, während König Felipe VI. seine Tochter in die Arme schloss. Der wichtigste Teil auf der Tagesordnung ist geschafft.

König Felipe VI. küsst seine Tochter, Prinzessin Leonor nachdem sie ihren Eid auf die Verfassung abgelegt hat.
König Felipe gibt seiner Tochter einen Kuss, nachdem sie ihren Eid auf die Verfassung abgelegt hat. Bildrechte: picture alliance/dpa/EUROPA PRESS | Eduardo Parra

Eine Prinzessin live und in Farbe

Zur Feier des Tages waren in Madrid Großbildleinwände aufgestellt worden, auf denen die versammelte Menschenmenge die Zeremonie live verfolgen konnte. Royales Public Viewing!

Menschen mit spanischen Flaggen sehen auf einer riesigen Leinwand im Zentrum von Madrid die Live-Übertragung der Vereidigung der Verfassung von Prinzessin Leonor, der ersten Tochter Asturiens und Erbin des Königs, im spanischen Abgeordnetenhaus.
Tausende Menschen verfolgten Leonors Treueeid vor dem Parlament. Bildrechte: IMAGO/ZUMA Wire

Der Letzte, der vor das Parlament, den "Cortes Genereales", trat, war 1986 Leonors Vater Felipe, damals noch Prinz von Asturien.

König Felipe 1986 als Kadett
Felipe 1986 - das Jahr seiner Vereidigung. Bildrechte: dpa

Ein Orden für Leonor

Nach dem Treueeid folgte der letzte zeremonielle Teil des Tages. Für Kronprinzessin Leonor ging es zurück in den Königspalast. Dort erhielt sie von ihrem Vater die höchste zivile Auszeichnung Spaniens: das Collane des Ordens von Karl III.

Felipe hatte die kostbare Ordenskette seinerzeit von seinem Vater, dem damaligen König Juan Carlos, überreicht bekommen.

Bei einem darauffolgenden Mittagessen und einer privaten Feier am Abend wird Leonor dann wohl wenigstens die Sektkorken knallen lassen können.

Königg Felipe VI. übergibt seiner Tochter eine Kette.
Felipe verleiht Leonor den Orden von Karl III. - die höchste zivile Auszeichnung Spaniens. Bildrechte: IMAGO / Agencia EFE

Deshalb fehlen Ex-Königin Sofía und Altkönig Juan Carlos bei Geburtstagszeremonie

Bitter: Am Vormittag waren weder Leonors in Ungnade gefallener Großvater Juan Carlos noch ihre Großmutter Sofía anwesend. Sie verpassten also den Treueeid und die Ordensvergabe. Das Fehlen von Juan Carlos war abzusehen, doch dass auch Altkönigin Sofiá nicht teilnehmen würde, war eine Überraschung.

Spanischen Medienberichten zufolge sollen beide jedoch am Abend an der privaten Feier im El Pardo-Palast nahe Madrid teilnehmen. Es wäre das erste formelle Familientreffen seit Juan Carlos' Gang ins Exil vor drei Jahren.

Laut Angaben des Königshauses sei die Lösung einvernehmlich zwischen Vater und Sohn geschlossen worden. Juan Carlos habe akzeptiert, dass es für die Monarchie besser wäre, wenn er nicht bei der öffentlichen Zeremonie dabei ist. Sofía werde nicht kommen, weil man keinen Unterschied zwischen beiden machen wolle, so der Hof.

 

Spaniens Kronprinzessin Leonor und ihre Mutter Königin Letizia im Königspalast in Madrid.
Stolze Mama: Königin Letizia neben Leonor. Ihre Großeltern fehlten als Unterstützung. Bildrechte: IMAGO / Agencia EFE

Leonors Geburtstagslook mit Botschaft

Gekleidet in einen cremeweißen Anzug wirkte die Prinzessin erwachsener als sonst. Schönes Detail: Ihr weißer Zweiteiler stammt von Sastrería Serna, einem Schneider aus Madrid, der einst auch die Hochzeitsuniform von Papa Felipe angefertigte.

Den Look komplettierte Leonor mit Schmuck des spanischen Labels "Gold & Roses" - ein Favorit ihrer Mutter Letizia. Für die Schmuckstücke wurden wertvolle Edelsteine verarbeitet, unter anderem Tansanit. Dahinter steckt eine schöne Botschaft, wie das Schmucklabel gegenüber dem spanischen Magazin "Hola" verriet: "Der Stein symbolisiert den Wunsch unserer Generation: jeden Moment intensiv zu leben, als würde er niemals enden."

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 31. Oktober 2023 | 17:15 Uhr

Weitere Themen