König Charles III. von Großbritannien enthüllt sein Porträtgemälde des Künstlers Jonathan Yeo (3.v.r) in Anwesenheit von Königin Camilla (vorne) im blauen Salon des Buckingham Palace.
König Charles III. bei einem seiner angenehmeren Termine am Dienstag (14.5.) Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | Aaron Chown

Ist das Kunst? So sieht das neue Porträt von Charles III. aus

18. Mai 2024, 10:25 Uhr

Ein feierlicher Moment im Buckingham Palace und alles andere als Routine: König Charles hat sein erstes offizielles Porträt seit seiner Krönung enthüllt. Mit dabei: Camilla und der Künstler Jonathan Yeo, der das Bild gemalt hat. Gespannte Stille als Charles den Vorhang lüftet und dann auf den ersten Blick: ziemlich viel Rot.

Porträtgemälde, das König Charles III. von Großbritannien darstellt, gemalt vom Künstler Jonathan Yeo und herausgegeben vom Buckingham Palace am 14. Mai 2024.
So sieht es in voller Schönheit aus: das erste offizielle Porträtgemälde von Charles nach der Krönung. Bildrechte: picture alliance/dpa/Royal Communications/PA Media | Jonathan Yeo

Man beachte den Schmetterling!

Das Gemälde zeigt Charles in der Uniform der Welsh Guards und mit Orden behängt, die Hände auf einen Degen gestützt. Mit Ausnahme des Gesichts und der Hände wirkt das gesamte Bild wie von einem hellroten Schleier verhüllt.

Über der rechten Schulter des Monarchen schwebt ein Schmetterling, den der Künstler auf Vorschlag des Königs später noch hinzufügte. Charles habe damit auf sein Engagement für den Umweltschutz hinweisen wollen, heißt es.

Künstler Jonathan Yeo steht bei der Enthüllung seines Porträtgemäldes von König Charles III. von Großbritannien im blauen Salon des Buckingham Palace.
Jonathan Yeo bekam schon 2020 den Auftrag für das Gemälde. Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | Aaron Chown

Gemischte Reaktionen auf das Bild

Und was sagen die Untertanen zum Bild? Die ersten Reaktionen auf der Straße sind gemischt: von "gruselig" über "sieht aus wie ein Massaker" bis zu "ziemlich, ziemlich rot" ist alles dabei. Andere finden, das Bild wäre ein gutes Cover für ein Rockalbum. Und wer weiß, vielleicht wird es das ja eines Tages auch...

Das Porträt soll nun bis zum 14. Juni in der Philip Mould Gallery in London ausgestellt werden - bei freiem Eintritt! Danach soll es dann in der Draper's Hall in London eine dauerhafte Heimat finden.

König Charles und der Künstler vor dem königlichen Portrait 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Brisant Mi 15.05.2024 17:15Uhr 00:44 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quellen:

BRISANT
dpa

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 15. Mai 2024 | 17:15 Uhr

Weitere Themen