StarsRoyalsHaushaltGesundheitLifestyle

Leben wie der ModezarVersteigerung: Für diesen Preis ging die Pariser Wohnung von Karl Lagerfeld weg

30. Mai 2024, 10:37 Uhr

Wer in Paris eine riesige Wohnung mit einem mehr als 50 Quadratmeter großen Ankleidezimmer und einem berühmten Vorbesitzer suchte, dem kam die frühere Wohnung des deutschen Modezars Karl Lagerfeld († 2019) gerade recht. Am Dienstag (26.3.) wurde sie versteigert. Der Preis: 10 Millionen Euro! Der Startpreis lag bei 5,3 Millionen Euro.

Nach 19 Minuten war die Wohnung weg, teilte der Auktionator mit. Dutzende Interessenten hatten sich die Wohnung vorher angeschaut. Wer letztlich den Zuschlag bekommen hat, ist nicht bekannt.

Bilder von Lagerfelds Wohnung

Bei diesem Inhalt von Instagram werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Futuristischer Look

Das Apartment, in dem Lagerfeld knapp ein Jahrzehnt lang bis zu seinem Tod gelebt hat, ist 260 Quadratmeter groß und besteht aus drei Zimmern.

Lagerfeld hatte die Wohnung in einem futuristischen Look mit Betonböden und Trennwänden aus sandgestrahltem Glas gestaltet. Das Hauptzimmer ist 120 Quadratmeter groß, darin stehen eine Reihe Bücherregale.

Vom Schlafzimmer ist mit beweglichen Trennwänden ein mehr als 50 Quadratmeter großes Ankleidezimmer abgeteilt.

Die Wohnung befindet sich in einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, das im historischen Herzen von Paris am Quai Voltaire liegt und eine spektakuläre Aussicht auf die Seine und den Louvre bietet.

Quellen und weiterführende Links

BRISANT
AFP
dpa
FAZ

Mehr zu Lagerfeld

Dieses Thema im Programm:Das Erste | BRISANT | 26. März 2024 | 17:15 Uhr