Britney Spears auf einem Cover
Bildrechte: dpa

"The Women in Me" Britney Spears: Die elf wichtigsten Enthüllungen ihrer Biografie

09. November 2023, 17:18 Uhr

Lächeln, singen, tanzen, Interviews geben, zwischendurch Herzschmerz und eine Abtreibung verarbeiten.

Viel wurde über Britney Spears erzählt, nun erzählt die Sängerin ihre Lebensgeschichte erstmals selbst und legt in ihrer Biografie "The Women in Me" alle Karten auf den Tisch.

Das sind die überraschendsten Geheimnisse, die die Princess of Pop in ihren Memoiren enthüllt:

Buchcover "The Woman in Me" von Britney Spears
In "The Women in Me" erzählt Britney Spears erstmals ihre Geschichte. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS

1. Britney Spears rechnet mit Familie ab

Dass die Beziehung zwischen Britney Spears und ihrem Vater Jamie nicht einfach war, ist bekannt. Erst vor zwei Jahren konnte sich die Popsängerin aus der Vormundschaft ihres Vaters befreien. In ihrer Biografie enthüllt sie nun: Schon von frühester Kindheit an litt sie unter ihrem trinkenden und cholerischen Dad.

Das Traurigste für mich war, dass ich mich immer nach einem Dad gesehnt hatte, der mich so liebte, wie ich war, jemand, der mir sagen würde: 'Ich liebe dich. Du könntest jetzt alles Mögliche anstellen, ich würde dich trotzdem bedingungslos lieben.' […] Dad ging rücksichtslos, kalt und gemein mit mir um.

Britney Spears

Nicht nur sie und ihr älterer Bruder Bryan litten unter Jamie Spears, sondern auch ihre Mutter. Immer wieder kam es zu nächtlichen Streits, bei denen er meistens so "besoffen" war, "dass er kaum noch lallen konnte."

Jamie Spears & Lynne Spears
Britney Spears' Eltern Lynne und Jamie. Bildrechte: IMAGO / YAY Images

2. Karriere statt Kindheit

Ich war ein kleines Mädchen mit großen Träumen. Ich wollte ein Star werden wie Madonna, Dolly Parton oder Whitney Houston.

Britney Spears

Zwar erfüllte sich Britneys Traum von der ganz großen Karriere, doch als Kind konnte sie noch nicht ahnen, wie groß der Preis ist, den sie für ihren frühen Ruhm bezahlen muss.

Mit elf Jahren wurde sie Teil der weltbekannten TV-Show "Mickey Mouse Club" - nachdem sie drei Jahre zuvor abgelehnt wurde - übrigens zusammen mit Christina Aguilera.

Den "Mickey Mouse Club" bezeichnet Britney rückblickend als "Bootcamp der Unterhaltungsindustrie". Choreografien habe sie oft mehr als 30 Mal wiederholen müssen.

Ich hatte keine Zeit, ein normales Kind zu sein oder wirklich Freunde zu finden, weil ich beinahe jeden Tag arbeiten musste.

Britney Spears

Nikki DeLoach, Justin Timberlake, Christina Aguilera, Britney Spears, Ryan Gosling, T.J. Fantini, Tate Lynche, 1989-94.
Durchbruch als Kinderstar: 1992 wurde Britney Spears Mitglied im "Mickey Mouse Club" - unter anderem neben Ryan Gosling, Justin Timberlake und Christina Aguilera. Bildrechte: imago images / Everett Collection

3. Mit diesem "Mickey Mouse Club"-Co-Star hatte Britney ihren ersten Kuss

Von 1999 bis 2002 waren Justin Timberlake und Britney Spears ein Paar. ER war IHRE erste große Liebe - weit bevor die beiden offiziell ein Paar wurden.

In "The Woman in Me" verriet Britney, dass es Justin war, von dem sie ihren ersten Kuss bekam - bei einem "Wahrheit oder Pflicht"-Spiel zu "Mickey Mouse Club"-Zeiten:

Ein Janet-Jackson-Song lief im Hintergrund, als er sich herüberbeugte und mir einen Kuss aufdrückte.

Britney Spears

Britney Spears und Justin Timberlake treten 1990 im Mickey Mouse Club auf.
Britney Spears und Justin Timberlake zu Disney-Zeiten. Bildrechte: IMAGO/Avalon.red

Nach Drehende der Disney-Show verloren sich beide für kurze Zeit aus den Augen. Als sie sich Ende der 90er-Jahre wiedertrafen, funkte es sofort.

Sobald er und ich uns in der Nähe des anderen befanden, zogen wir einander wie Magnete an. […] Ehrlich, es war fast schon absurd, wie verliebt wir waren.

Britney Spears

Justin Timberlake und Britney Spears
Sie waren das absolute Traumpaar der frühen 2000er-Jahre - zumindest nach außen hin. Bildrechte: picture alliance / AP Photo | pmairs|File|Filed|9/14/2016 10\21\14 AM, Chris Gardner

4. Lolita-Britney? Von klein auf sexualisiert

Bereits als Kind tingelte Britney Spears von einem Talentwettbewerb zum nächsten. Die Kostüme betont sexy, trotz ihres jungen Alters. Als sie mit nur zehn Jahren bei der Casting-Show "Star Search" teilnahm, wurde sie vom Moderator auf der Bühne gefragt, ob sie schon einen Freund habe - eine überfordernde Situation für die kindliche Britney. "Ich schaffte es noch hinter die Kulissen - dann brach ich in Tränen aus. Mom kaufte mir hinterher einen Eisbecher mit heißer Karamellsauce."

Das Spiel wiederholte sich: In Interviews wurde sie als Teenagerin auf ihre Oberweite angesprochen und auch während ihrer Konzerte wurde Britney von vielen als reines Objekt gesehen:

Ich bemerkte immer mehr ältere Männer im Publikum, und manchmal wurde ich schier wahnsinnig vor Angst, wenn ich sah, wie sie mich lüstern anstarrten, als wäre ich eine Art Fantasie-Lolita.

Britney Spears

Sexy Lolita auf der einen, jungfräulicher Teeniestar auf der anderen Seite: Britneys Manager und PR-Leute waren lange bestrebt, sie als ewige Jungfrau zu promoten. "Wobei es ihnen völlig egal war, dass Justin und ich zusammenlebten, und ich Sex hatte, seit ich vierzehn war."

Britney Spears,1999 beim Wango Tango Concert im Dodger-Stadium in Los Angeles auf der Bühne
Britney Spears' Bühnenoutfits waren stets sexy und körperbetont. Bildrechte: picture-alliance / dpa | Ipol Arroyo

5. In diesem Filmklassiker hätte Britney Spears spielen sollen

2002 drehte Britney ihren ersten - und auch letzten Film: "Not a Girl". Kurz darauf wurde sie für eine weitere Hauptrolle angefragt:

Rachel McAdams und ich waren für den Film "The Notebook" gecastet worden. Obwohl es mir Spaß gemacht hätte, nach unserer gemeinsamen Zeit im "Mickey Mouse Club" wieder mit Ryan Gosling zusammenzuarbeiten, drehte ich den Film dann doch nicht.

Britney Spears

Der Grund: Britney Spears spielte in "Not a Girl" nicht nur ihre Rolle, sie wurde zu ihrer Rolle - und hatte Schwierigkeiten wieder zu sich selbst zurückzufinden. "Ich wurde einfach zu diesem Mädchen namens Lucy". "Method Acting" nennen das Profis.

Allie (Rachel McAdams, l) und Noah (Ryan Gosling) genießen am Meer ihre Liebe.
Rachel McAdams spielte letztendlich die Hauptrolle im Kultfilm "The Notebook" - und verliebte sich am Set in ihren Schauspielkollegen Ryan Gosling. Bildrechte: picture-alliance / dpa

6. Justin Timberlake betrog Britney - mehrmals

Mehrere Male während unserer Beziehung wurde mir klar, dass Justin mich betrogen hatte.

Britney Spears

Bereits nach einem Jahr Beziehung wurde Justin Timberlake von Fotografen in flagranti mit einer anderen Frau im Auto erwischt. Außerdem gab es Gerüchte über Affären mit Tänzerinnen und Groupies.

Ich ließ ihm alles durchgehen. Aber es gab keinen Zweifel, dass er mit anderen schlief.

Britney Spears

Gleiches mit Gleichem vergelten - das war damals Britneys Devise: "Deshalb machte auch ich es so. Nicht oft - nur ein Mal."

Britney gestand Justin ihren Seitensprung, die beiden ließen die Sache hinter sich. "Damals dachte ich, dass wir für immer ein Paar wären."

Britney Spears auf einer Pressekonferenz, 2000 in Montreal
Macht Liebe blind? Britney Spears habe Justin Timberlake all seine Seitensprünge verziehen. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | PAUL CHIASSON

7. Britney Spears: Schwangerschaftsabbruch Zuhause

Bereits vor Veröffentlichung der Biografie sickerte durch, dass Britney Spears mit 19 Jahren von Justin Timberlake schwanger wurde - und abtrieb. "Wenn er kein Vater werden will, dann habe ich keine große Wahl."

Beide vereinbarten, dass sie den Schwangerschaftsabbruch ohne Ärzte durchführen lassen würden - mit Pillen, im eigenen Zuhause.

Ich ging ins Badezimmer, wo ich mehrere Stunden blieb, in denen ich schluchzend und schreiend auf dem Boden lag. Sie hätten mich irgendwie betäuben sollen, dachte ich. Ich sehnte mich nach einer Narkose. […] Ich hatte große Angst.

Britney Spears

8. Justin Timberlake machte per SMS Schluss

Nach all dem, was die beiden zusammen durchgemacht haben, ist es umso erschütternder, wie Justin Timberlake mit Britney Spears Schluss gemacht haben soll: nämlich per SMS.

Britney Spears befand sich gerade am Set eines Videodrehs. Sie las die Nachricht während einer Pause - den Schock konnte sie kaum verarbeiten: Sie musste direkt danach weiter performen.

Obwohl mich Justin tief verletzt hatte, war meine Liebe zu ihm unerschütterlich.

Britney Spears

Justin Timberlake und Britney Spears im Jahr 2002
Justin Timberlake und Britney Spears kurz vor ihrer Trennung. Bildrechte: IMAGO/ABACAPRESS

9. Britney Spears tröstete sich mit Colin Farrell über Justin hinweg

Kurz nach der Trennung von Justin Timberlake suchte Britney in den Armen eines bekannten Hollywood-Schauspielers Trost: Colin Farrell!

Das Ganze endete in einem zweiwöchigen Handgemenge. Das ist das passende Wort dafür. Wir fielen praktisch übereinander her, packten uns gegenseitig so leidenschaftlich, als steckten wir in einem Straßenkampf.

Britney Spears

Colin Farrell
Britney Spears und Colin Farrell hatten eine kurze, leidenschaftliche Liason. Bildrechte: picture alliance / AP Photo | AMY SUSSMAN

10. "Jamie Lynn war einfach bösartig": Britney über ihre Schwester

Nicht nur Justin Timberlake und Britneys Eltern, sondern auch ihre kleine Schwester bekommen in "The Women in Me" ihr Fett weg.

Anders als Britney sei Jamie Lynn in Reichtum aufgewachsen - vor allem Dank ihrer großen, berühmten Schwester. Sie habe Jamie verwöhnt, wollte, dass sie besser aufwuchs als sie selbst.

Gedankt habe sie es ihr nicht - wie sie im Buch schreibt.

Ich übertreibe jetzt nicht, wenn ich sage, dass sie eine echte Bitch geworden war.

Britney Spears

Lynne Spears (links), Mutter von Britney und Jamie Lynn, posiert mit ihrer Tochter Jamie Lynn Spears (rechts) bei der Premiere des Films „Monster House“ am Montag, 17. Juli 2006, in Los Angeles.
Über ihre Schwester Jamie Lynn (hier mit Mama Lynne Spears) hat Britney Spears keine guten Worte übrig. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | DANNY MOLOSHOK

11. Deshalb rasierte sich Britney Spears ihre Haare

Nicht nur Britney-Fans erinnern sich an 2007 zurück: In einer wilden Aktion rasierte sich die Sängerin vor Paparazzi eine Glatze. In ihrer Biografie erklärt sie jetzt, warum:

Seit ich ein Teenager war, wurde ich von oben bis unten angeschaut, und die Leute sagten mir, was sie von meinem Körper hielten. Mir den Kopf zu rasieren und mich aufzuführen, war meine Weise, um zurückzuschlagen.

Britney Spears

Diese Erfahrungen aus Kinder- und Jugendzeiten sind auch der Grund, weshalb sich Britney heute auf Instagram oft freizügig zeigt: "Einige Leute im Internet fanden das zwar seltsam, aber das war mir egal." Denn wenn man so lange fremdbestimmt gelebt habe, tue es gut, jetzt endlich selbst zu bestimmen, wie man lebt und gesehen wird.

Quellen:

Britney Spears: "The Women in Me - Meine Geschichte"

Mehr Promi-Enthüllungen

Justin Timberlake und Britney Spears
Britney Spears und Justin Timberlake begannen ihre Karrieren gemeinsam im Kindesalter. Bildrechte: picture alliance / AP Photo | pmairs|File|Filed|9/14/2016 10\21\14 AM, Chris Gardner

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 24. Oktober 2023 | 17:15 Uhr

Weitere Themen