StarsRoyalsHaushaltGesundheitLifestyle
Hollywood-Star Bruce Willis zieht sich aus gesundheitlichen Gründen von der Schauspielerei zurück. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / ZUMA Press

Diagnose AphasieGesundheitliche Probleme - Bruce Willis beendet seine Filmkarriere

31. März 2022, 20:17 Uhr

"Stirb langsam", "Pulp Fiction" oder "Armageddon": Als starker Action-Held wurde Schauspieler Bruce Willis berühmt, doch jetzt beendet der Hollywood-Star überraschend seine Karriere - aus gesundheitlichen Gründen.

Schauspieler Bruce Willis beendet wegen gesundheitlicher Probleme seine Karriere. Bei dem 67 Jahre alten Hollywood-Star sei eine sogenannte Aphasie diagnostiziert worden, die seine kognitiven Fähigkeiten beeinträchtige, teilte seine Familie am Mittwoch bei Instagram mit. "Deswegen und nach reiflicher Überlegung beendet Bruce die Karriere, die ihm so viel bedeutet hat."

Bei diesem Inhalt von Instagram werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Willis-Familie bedankt sich für Unterstützung

Bei der Aphasie handelt es sich um eine Sprachstörung, die Folge eines Schlaganfalls sein kann. Wie die "Los Angeles Times" berichtet, kursierten zuletzt Gerüchte, wonach Willis Probleme mit seinem Kurzzeitgedächtnis habe. Die Zeitung verwies in dem Bericht auch auf die Abwesenheit Willis' bei der Oscar-Verleihung am vergangenen Sonntag. "Das ist eine sehr herausfordernde Zeit für unsere Familie, und wir schätzen eure Liebe, euer Mitgefühl und eure Unterstützung", heißt es in der Mitteilung der Familie.

"Wir durchlaufen dies als starke Familieneinheit und wir wollten seine Fans einweihen, weil wir wissen, wie viel er euch bedeutet, genau wie ihr ihm viel bedeutet", schreibt die Familie. "Wie Bruce immer sagt: 'Lebe es aus' - gemeinsam planen wir, genau das zu tun." Unterzeichnet wurde die Mitteilung von Willis' Ehefrau Emma Heming Willis, seiner Ex-Frau Demi Moore und seinen Kindern Rumer, Scout, Tallulah, Mabel und Evelyn.

Bruce Willis mit seiner zweiten Ehefrau Emma Heming-Willis. (Archiv) Bildrechte: imago/APress

Willis: Aus Deutschland nach Hollywood

Der 1955 in Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz als Sohn eines US-Soldaten und einer Deutschen geborene Willis wurde Ende der 1980er Jahre mit "Stirb langsam" zum Superstar. In dem Actionkracher aus dem Jahr 1988 gibt Willis einen harten Polizisten in New York, der es mit einer Gruppe von Terroristen aufnimmt, die in einem Hochhaus Geiseln gekommen haben.

Später kamen vier weitere "Stirb langsam"-Filme hinzu. Zu sehen war Willis außer im Kultfilm "Pulp Fiction" von Star-Regisseur Quentin Tarantino auch in "Das Fünfte Element", "Armageddon" und "The Sixth Sense". Willis galt zwischenzeitlich als einer der größten Hollywood-Stars. Er wurde unter anderem mit einem Golden Globe und zwei Emmys ausgezeichnet.

Bruce Willis wurde durch Filmklassiker wie "Pulp Fiction" zum internationalen Star. (Archiv) Bildrechte: imago images/Everett Collection

Mitgefühl von Freunden und Kollegen

Weggefährtinnen äußerten ihr Mitgefühl mit Willis und seiner Familie. "Gnade und Mut! Liebe euch allen", schrieb beispielsweise die Schauspielerin Jamie Lee Curtis. Das Model Cindy Crawford veröffentlichte ein Gebets-Emoji. Auch Willis' Kollegin Elizabeth Perkins schrieb: "Ich sende euch allen so viel Liebe."


(BRISANT/dpa/afp)

Zum Thema

Dieses Thema im Programm:Das Erste | BRISANT | 31. März 2022 | 17:15 Uhr