StarsRoyalsHaushaltGesundheitLifestyle
Ex-Schwager von Letizia verbreitet Gerüchte über eine langjährige Affäre der Königin. Bildrechte: IMAGO / Agencia EFE

Buchautor behauptetKönigin Letizia hatte eine Affäre mit ihrem Trauzeugen

14. Dezember 2023, 14:33 Uhr

Von den Engländern kennt man es, um die dänischen Royals schwelen seit einigen Wochen Fremdgeh-Gerüchte und jetzt - schwerer Schock - sind die Spanier dran.

Königin Letizia soll eine langjährige Affäre gehabt haben - mit niemand anderem als dem Ex-Mann ihrer Schwester und Trauzeuge der königlichen Hochzeit: Jaime del Burgo.

Das behauptet zumindest Jaime Peñafiel, eine Art Erzfeind von Königin Letizia, in seinem neuesten Buch "Letizia und ich", das der BRISANT-Redaktion vorliegt.

Der Journalist schoss in der Vergangenheit schon häufiger scharf gegen die spanische Königin: Mal ging es um die Erziehung ihrer Tochter, Thronfolgerin Leonor, mal um den Vorwurf, sie wolle ihre Schwiegermutter, Königin Sofia, loswerden.

Kam es sogar fast zu einem Heiratsantrag?

Schon 2002, bevor Letizia König Felipe kennenlernte, sollen del Burgo und die spätere Königin eine Liebesbeziehung unterhalten haben. Del Burgo wollte ihr angeblich sogar einen Heiratsantrag machen, bei einem schicken Dinner im Hotel Ritz in Madrid. Doch dann der Schock:

Sie sagte mir, sie habe gerade jemanden getroffen, der sie zwingen würde, ihren Beruf aufzugeben.

Jaime del Burgo | "Letizia y yo" von Jaime Peñafiel

Er habe sofort gewusst, dass es sich um Felipe handele, den späteren König. Der Ring blieb dann wohl in der Jackentasche. Und Letizia soll mit del Burgo einen Pakt geschlossen haben, ihre Beziehung nur noch freundschaftlich fortzuführen.

Letizia und Felipe heirateten 2004. Bildrechte: IMAGO / Future Image International

Liebesgeständnis am königlichen Pool

Doch dabei soll es nicht geblieben sein: 2010 flammte die Beziehung angeblich wieder auf. Jaime del Burgo, Rechtsanwalt, Geschäftsmann und damals bereits Onkel der kleinen Leonor und Sofia, erzählt von einem Liebesgeständnis am Pool des königlichen Palastes:

Es war schon lange her, dass wir beide alleine waren. Wir waren immer von Menschen umgeben. Wir saßen in Hängematten, einander zugewandt sahen wir uns lange schweigend an, bis sie sagte: "Wie sehr ich dich liebe!" Und ich antwortete: "Ich auch".

Jaime del Burgo | "Letizia y yo" von Jaime Peñafiel

Letizia soll sogar geplant haben, sich scheiden zu lassen und mit ihm nach New York durchzubrennen.

Del Burgo erzählt vom heimlichen Händchenhalten im Kino im Beisein von König Felipe, aber auch von einem Streit, an dem die Affäre zerbrochen sei. 2011 habe die Königin ihn angerufen und nur gesagt: "Wir können uns nicht mehr sehen."

Del Burgo heiratet die Schwester seiner angeblichen Geliebten

Hat del Burgo also Letizias Schwester Telma 2012 nur aus Rache für eine Abfuhr geheiratet? Peñafiels Buch widmet Telma nur ein paar Zeilen.

Und wem gibt er die Schuld daran, dass die Ehe nur zwei Jahre hielt? Natürlich - Letizia.

Letizia hörte nicht auf, bis sie meine Beziehung zu ihrer Schwester zum Scheitern brachte. Und warum? Telma wurde ausgegrenzt. Ich habe sogar Felipe um Hilfe gebeten. Es ist der einzige Krieg, den ich in meinem Leben verloren habe.

Jaime del Burgo | "Letizia y yo" von Jaime Peñafiel

Letizia und Felipe mit ihren Töchtern Sophia und Leonor. Bildrechte: dpa

Liebesbekundung und Badezimmer-Selfie von Letizia

Ein Buch scheint dem Ex-Schwager der Königin nicht zu reichen, um ein Gerücht in die Welt zu setzen. Del Burgo soll auch ein Selfie der Königin auf X, ehemals Twitter, gepostet haben. Die Königin im Badezimmer. Eine Hand auf dem leicht gewölbten Bauch und ein graues Tuch um die Schultern geschlungen.

Del Burgo behauptet, das Selfie habe Letizia ihm geschickt. Mit den Worten "Mein Liebster. Ich trage deinen Pashmina-Schal. Es ist, als würde ich dich an meiner Seite spüren. Er kümmert sich um mich, beschützt mich. Ich zähle die Stunden, bis wir uns wiedersehen. Uns lieben. Hier rauszukommen. Dir zu gehören."

Der Post soll inzwischen gelöscht worden sein. Stattdessen findet sich auf del Burgos Profil folgender Post:

Ich ändere kein Komma in meinen gelöschten Posts. Ich bin dankbar für die Nachrichten derjenigen, die verstanden haben, dass ich meine Gründe hatte. [...] Ich bin nicht stolz. Aber die Wahrheit ist, was sie ist.

Jaime del Burgo | twitter.com/jaimedelburgo

Alt-König Juan Carlos ins Exil getrieben?

Ist das Gerücht gegen Letizia vielleicht politisch motiviert? Jaime del Burgo teilte einen Post, der ihn als Patriot bezeichnet. Er habe eine Tragödie verhindern wollen, die vom spanischen Präsidenten, linken Terroristen "und Letizia geplant wurde, die Staatsoberhaupt ist, seit sie den König ins Exil getrieben hat".

In "Letizia und ich" äußert sich del Burgo auch zum Exil von König Juan Carlos, das er angeblich "vermeiden" wollte.

Palast hält sich bedeckt

Auf Nachfrage der "Daily Mail" wollte sich die spanische Königsfamilie zu den Vorwürfen nicht äußern. Das ist aber nichts ungewöhnliches - auch zu den Gerüchten um eine uneheliche Tochter von Ex-König Juan Carlos und den den gegen ihn erhobenen Korruptionsvorwürfen gab es keine Stellungnahmen aus dem Palast.

Königin Letizia war interessiert an den Affären-Gerüchten um Kronprinz Frederik. Bildrechte: IMAGO/PPE

Letizia mischt sich in Affären-Gerüchte um Kronprinz Frederik ein

Laut dem Chefredakteur der Zeitschrift "Lecturas" sei Letizia zuletzt sehr interessiert gewesen an den Bildern, die Kronprinz Frederik von Dänemark mit seiner angeblichen Geliebten zeigen. Nur die Neugier einer ehemaligen Journalistin - oder Sorge ums eigene Image? Schließlich war sie kurz danach bei den Dänen eingeladen.

Die Vorwürfe gegen Königin Letizia bleiben Gerüchte. Doch: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

Quellen und weiterführende Links

Focus
El Diario
Zeit
FAZ
Nau.ch
Gala
El Periódico
Caras
Wikipedia
"Leticia y yo" von Jaime Peñafiel (Editorial Almuzara, 2023)
BRISANT

(Dieser Artikel wurde erstmals am 07.12.23 veröffentlicht.)

Mehr zu royalen Affären:

Dieses Thema im Programm:Das Erste | BRISANT | 06. Dezember 2023 | 17:15 Uhr