Seniorin, entsetzt am Telefonhörer
Durch KI klingen Betrüger am Telefon so wie uns bekannte Personen. Bildrechte: IMAGO/Eibner

Betrug Enkeltrick mit künstlicher Intelligenz - so erkennt man ihn

21. Juni 2024, 11:53 Uhr

Der Enkeltrick, dass Betrüger an Geld kommen wollen, indem sie sich als Verwandte am Telefon ausgeben, ist bekannt. Auch WhatsApp Nachrichten werden verschickt. Jetzt kommt die nächste Betrugsmasche.

Jeder kann zum Opfer werden

Betrüger setzen jetzt künstliche Intelligenz ein, um Stimmen von Familienangehörigen nachzuahmen. Das Telefon klingelt und zu hören ist, die vermeintliche Stimme eines bekannten Menschen an.

Die Stimme klingt panisch und berichtet von einer Krisensituation, in der sich die Person aktuell befinde. Häufig sind es Sätze wie "Ich bin im Gefängnis." oder "Ich hatte einen Unfall." Anschließend folgt die Bitte, Geld zu überweisen.

Die neue KI-Masche macht es nicht nur älteren Menschen schwer, den Betrug zu erkennen. Jede Altersgruppe ist gefährdet darauf hereinzufallen.

Wie funktioniert die KI Sprachimitation

Es reichen schon wenige Sätze aus, um die Software ein ganz normales Gespräch mit der eigenen Stimme führen zu lassen. Die Sprachfetzen sind in Zeiten von Instagram, TikTok und Co. häufig auch einfach im Internet zu finden und können so manipuliert werden.

Wer Videos oder Tonspuren von sich selbst hochlädt, setzt sich also automatisch der Gefahr des Missbrauchs aus.

Die Betrüger holen sich die Nummern ihrer Opfer aus Telefonbüchern oder bekannten Foren. Die Poilzei empfielt: Am besten aus dem Telefonbuch austragen lassen!

Wie erkennt man die Betrugsmasche mit Künstlicher Intelligenz

Bisher ist die Künstliche Intelligenz noch nicht ganz so perfekt. Es gibt also eine Chance den Betrug zu entlarven. Wenn ganz genau hingehört wird und kleine Unregelmäßigkeiten in der Stimme erkannt werden, könnte es sich wohlmöglich um einen Betrug handeln.

Außerdem bietet es sich bei Unsicherheit an, die imitierte Person einfach mal an- bzw. zurückzurufen. So sollte der Betrug schnell aufgedeckt werden können.

(Dieser Artikel wurde erstmals am 01.06.2023 veröffentlicht.)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | BRISANT Classix | 21. Juni 2024 | 18:10 Uhr

Weitere Themen