StarsRoyalsHaushaltGesundheitLifestyle
Wie kann die blühende Pracht den Urlaub überstehen? Bildrechte: imago images/Hanke

PflanzenpflegeWie überleben Pflanzen den Urlaub auch ohne Gießen?

19. Oktober 2023, 15:53 Uhr

Der Urlaub naht, die Sorge um die mit viel Liebe gepflegten Pflanzen auf Balkon und Fensterbank wächst. Was tun, wenn niemand aus dem Freundes- und Bekanntenkreis Zeit hat, das Gießen zu übernehmen? BRISANT mit drei cleveren Tricks, wie sie auch ohne fremde Hilfe Ihr Grün über den Urlaub retten.

Nicht jeder hat das Glück, einen Nachbarn zu haben, der sich rührend um die Pflanzen kümmert, während man selbst im Urlaub die Seele baumeln lässt.

Alles vertrocknen zu lassen, das ist für die wenigsten Blumen- und Pflanzenliebhaber eine Option. Zum Glück gibt es so manche Hilfsmittel, Tricks und Kniffe, die das Überleben des heimischen Grüns auch dann sichern, wenn man selbst nicht vor Ort und Stelle sein kann.

Balkonpflanzen zurückschneiden und in den Schatten stellen

Wenn es auf dem Balkon üppig blüht und grünt, ist er in der Regel in Richtung Süden oder Südwesten ausgerichtet. Für das Wachstum der Pflanzen ist das ideal - zumindest, wenn sie regelmäßig gegossen werden.

Ist man längere Zeit abwesend, bietet es sich an, die Pflanzen für diese Zeit auf die kühlere Nordseite umzusiedeln. Außerdem empfiehlt es sich, die blühende Pracht vor der Abreise einer Radikalrasur zu unterziehen: Zumindest lange Triebe und Verblühtes sollten weggeschnitten werden. Das verringert den Wasserbedarf der Pflanzen immens.

Vor der Abreise dann nochmal ordentlich gießen und düngen. Kehrt man nach Hause zurück, sind schon wieder neue Blüten gesprossen.

Vielleicht keine gute Idee. Stellen Sie die Kästen lieber nach unten in den Schatten. Bildrechte: dpa

Dauerbewässerung mithilfe von Plastikflaschen

Eine Dauerbewässerung für Kübel- und Balkonpflanzen kann man leicht selber bauen: Eine handelsübliche Plastikflasche mit Wasser füllen und in den Deckel ein mindestens vier Millimeter großes Loch bohren. Anschließend die Flasche kopfüber in den Kübel oder Kasten stecken.

Wer mag, kann auch in Tonkegel investieren, in die die gefüllte Wasserflasche gesteckt wird.

Zimmerpflanzen in die Badewanne stellen

Weniger aufwendig ist die Versorgung der Zimmerpflanzen - selbst dann, wenn sie eigentlich viel Wasser benötigen.

Die Badewanne mit mehreren Zentimetern Wasser füllen, ein dickes Frotteehandtuch hineinlegen und darauf die Blumentöpfe (ohne Übertopf oder Untersetzer) platzieren.

Pflanzen, die nur wenig Wasser benötigen, sollten vor der Abreise lediglich kräftig gegossen werden. Ihnen könnte das Wannenbad unter Umständen zu viel sein.

Auch in der Wohnung kann die Badewanne genutzt werden, um die eigenen Pflanzen mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Bildrechte: imago/Westend61

(Dieser Artikel wurde erstmals am 15. Juli 2022 veröffentlicht.)

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm:Das Erste | BRISANT | 18. Juli 2022 | 17:15 Uhr