Udo Lindenberg während eines Auftritts
Kann schon bald wieder auf der Bühne rocken - Udo Lindenberg nach seiner OP am Knie. (Archiv) Bildrechte: dpa

"Hinterm Kniegelenk geht's weiter" Udo Lindenberg nach Knie-OP auf dem Weg der Besserung

03. Oktober 2023, 11:48 Uhr

Ende August hat Udo Lindenberg auf gewohnt humorvolle Art via Instagram mitgeteilt, dass ein Knie "el kaputto" sei und er ein neues eingebaut bekomme - und zwar "zak zak", damit "die Gazelle wieder über die Bühnen" sprinten kann, so Lindenberg. Diese OP hat der Panik-Rocker nun gut überstanden.

Auf dem Weg der Besserung

Die Operation sei ohne Komplikationen verlaufen. "Best Doktores mit Goldhänden, Maßarbeit vom Feinsten!", so der 77-Jährige, der sich nach eigenen Angaben auf dem Weg der Besserung befindet und an seiner Genesung arbeitet.

Nach dem Motto "Hinterm Kniegelenk geht's weiter" trainiere Lindenberg schon wieder für Fitness, Kondition und Geschmeidigkeit. "Da werden die längsten Flure nach meiner Vorstellung schon wieder zum Bühnenlaufsteg durch die Arenen - und ab geht's mit der neuen Turbo-Kugel im Knie. The Show Must Go On", so Lindenberg.

Udo Lindenberg, Rocksänger und neuer Ehrenbürger, winkt während des Festaktes zur Verleihung der Ehrenbürgerwürde.
"The show must go on" - Udo Lindenberg blickt optimistisch in die Zukunft. (Archiv) Bildrechte: dpa

Große Pläne für 2024

Die Genesungsruhe soll nicht lange andauern, wenn es nach Lindenberg geht. Schon vor der Operation hatte er auf Instagram angekündigt: "Also Fans, keep cool, es ist nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm!" Lindenberg arbeitet nämlich schon wieder an neuen Projekten für 2024. Das bestätigte sein Sprecher am Montag (02.10.).

(Dieser Artikel wurde erstmals am 02.10.23 veröffentlicht.)

Quellen und weiterführende Link

BRISANT
dpa
Udo Lindenberg Instagram

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 02. Oktober 2023 | 15:46 Uhr

Weitere Themen