"Trooping the Colour"-Parade in London
"Trooping the Colour" gilt als einer der wichtigsten Termine im royalen Terminkalender.  Zum ersten Mal in seiner Regentschaft wird König Charles III. die Parade abnehmen - ein historisches Ereignis. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Trooping the Colour König Charles' erste Geburtstagsparade - das ist geplant

18. Juni 2023, 17:38 Uhr

Premiere für König Charles III.: Nach seiner Krönung wartet am Samstag, den 17. Juni, das nächste royale Großevent auf ihn. Erstmals findet ihm zu Ehren die Geburtstagsparade "Trooping the Colour" statt. Das ist bisher bekannt:

Wieder einmal bereitet sich London auf ein royales Mega-Ereignis vor: Am Samstag (17.6.) wird mit "Trooping the Colour" die erste offizielle Geburtstagsparade von König Charles III. abgehalten.

70 Jahre lang war die Zeremonie für Queen Elizabeth II. gefeiert worden. Kein britischer Souverän hat eine größere Anzahl an Geburtstagsparaden abgenommen. 2023 steht nun alles im Zeichen des neuen Königs.

Königin Elizabeth II. beobachtet vom Balkon des Buckingham Palace aus die Geburtstags-Parade Trooping the Colour am ersten von vier Tagen der Feierlichkeiten zum Platinjubiläum der Queen, 2022.
Zu ihrer letzten "Trooping the Colour"-Parade erschien Queen Elizabeth II. in einem Mantel in hellem Taubenblau, mit weißen Verzierungen und passendem Hut. Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | Jonathan Brady

Was ist geplant, was ändert sich und was bleibt bestehen - BRISANT kennt die Antworten:

Was feiert man bei "Trooping the Colour"?

Unter "Trooping the Colour" versteht man die offizielle Geburtstagsparade für den amtierenden Monarchen. Die Parade geht auf die Herrschaft von König George II. im 18. Jahrhundert zurück. Doch erst 1820 hat sich das Event endgültig durchgesetzt und wird seitdem jährlich gefeiert.

Doch warum wird "Trooping the Colour" im Juni zelebriert, wo Queen Elizabeth II. doch im April und Charles im November Geburtstag hatten bzw. haben?

Grund sind die schlechten Wetterbedingungen im Frühling, Herbst und Winter. Deswegen wurden die Feierlichkeiten kurzerhand in den Sommer verlegt. So handhabte es schon König Edward VII. - Sohn von Königin Victoria. Und da die Briten Beständigkeit lieben, findet die Parade auch weiterhin im Juni statt - traditionell eigentlich am zweiten Wochenende im Monat. Doch 2023 wurde ausnahmsweise das dritte Juni-Wochenende gewählt.

Menschen bei der "Trooping the Colour"-Parade in London
"Trooping the Colour" zieht jährlich Zehntausende Zuschauer an. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Wie läuft die Parade 2023 ab?

Die Geburtstagsparade beginnt elf Uhr deutscher Zeit am Buckingham Palace und führt über die Prachtstraße "The Mall" hin zum Paradeplatz "Horse Guards Parade". König Charles führt die Prozession als Oberbefehlshaber der königlichen Garde an - selbst zu Pferd, an seiner Seite wird Sohn Prinz William reiten - in roter Uniform und mit Bärenfellmütze. Weitere Mitglieder der Royal Family begleiten die Prozession zu Pferd oder mit der Kutsche.

Am "Horse Guards Parade" angekommen nimmt König Charles eine Inspektion der Truppen vor. Jedes Jahr ist ein anderes Regiment für den Ablauf verantwortlich, bei König Charles‘ Premiere sind es die Welsh Guards. 

Danach führt er die Wachen in einer Parade zurück zum Buckingham Palace. Am Palast angekommen salutiert der Monarch. 41 Salutschüsse vom Green Park und 62 Salutschüsse vom Tower of London aus beenden die Militärparade.

Anschließend versammelt sich die Royal Family auf dem Palastbalkon, um den Überflug der Royal Air Force um 14 Uhr zu beobachten.

"Trooping the Colour"-Parade in London
Der Abschluss der "Trooping the Colour"-Parade ist ein Überflug mit Flugzeugen und Hubschraubern der Royal Air Force. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Das macht König Charles III. 2023 anders

Der Buckingham Palast hat angekündigt, dass König Charles III. dieses Jahr tatsächlich zu Pferd an der Militärparade teilnehmen wird. Queen Elizabeth verzichtete laut BBC auf diese Tradition, nachdem sich ihr Lieblingspferd Burmese in den Ruhestand verabschiedet hatte. 18 Jahre lang absolvierte Elizabeth "Trooping the Colour" auf dem Rücken der Rappstute Burmese. Ab 1987 fuhr die Queen in einer Kutsche.

Charles wird zu Pferd von seinem Sohn und Thronfolger Prinz William begleitet.

Welche Rolle spielt der Thronfolger Prinz William?

Prinz William kommt dieses Jahr als direkter Thronfolger eine ganz besondere Ehre zu Teil: Er wird die Parade als Ehrenoberst der Welsh Guards anführen.

Am vergangenen Samstag (10. Juni) fand bei sommerlichen Temperaturen ein erster Probelauf statt - der einige Soldaten an ihre körperlichen Grenzen brachte. Bei der Generalprobe waren gleich mehrere Wachen zusammengebrochen. Denn trotz glühender Hitze mussten sie in Uniform und mit Bärenfellmützen marschieren. "Schwierige Bedingungen, aber Sie alle haben alle wirklich gute Arbeit geleistet. Dankeschön", bedankte sich Prinz William später via Twitter. Insgesamt marschierten mehr als 1.500 Soldaten und 300 Pferde während der Probe mit.

Auch am Samstag werden wieder sommerliche Temperaturen erwartet. Für die Soldaten wird das wahrscheinlich eine wahre Herausforderung.

Ein Posaunist der Militärkapelle fällt während der Generalprobe für die Geburtstagsparade Trooping the Colour für König Charles III. am 17. Juni, auf der «Horse Guards Parade» in Ohnmacht.
Vielen Soldaten machten zur Generalprobe die hohen Temperaturen zu schaffen. Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | Jonathan Brady

Königin Camilla und Prinzessin Kate in Uniform und hoch zu Ross?

Nicht nur auf William kommt eine wichtige Aufgabe zu: Auch Prinzessin Kate und Königin Camilla werden am 17. Juni erstmals in ihre neuen militärischen Rollen schlüpfen. Kate wurde 2022 zum Oberst der irischen Garde ernannt – eine Position, die zuvor ihr Ehemann Prinz William innehatte. Camilla übernahm von Prinz Andrew die Rolle der Oberst der Grenadier Guards. 

Bei "Trooping the Colour" trägt ein Oberst eigentlich eine Militäruniform - wie es auch Prinzessin Anne und Prinz William tun werden. Beide nehmen hoch zu Ross an der Parade teil. Doch laut Berichten des britischen "Mirror" werden Kate und Camilla am Samstag voraussichtlich keine Uniform tragen und auch nicht mitreiten. Stattdessen sollen sie in einer Kutsche fahren.

Camilla, Herzogin von Cornwall und Prinzessin Kate, Herzogin von Cambridge, am 02. Juni 2022 in der Mall in London, um an „Trooping the Colour“ teilzunehmen, Teil der Feierlichkeiten zum Platin-Jubiläum der Königin Albert Nieboer.
Wie schon im vergangenen Jahr, werden Prinzessin Kate und Königin Camilla von der Kutsche aus an der Militärparade teilnehmen. Bildrechte: picture alliance / Royal Press Europe | Albert Nieboer

Werden Harry und Meghan dabei sein?

Skandal? Angeblich sollen Prinz Harry und Herzogin Meghan nicht zur Geburtstagsparade des Königs eingeladen worden sein. Das berichteten unter anderem die "New York Post" und die britische "Daily Mail". Es wäre das erste Mal, dass Harry nicht auf der Gästeliste steht. Im vergangenen Jahr waren beide noch mit von der Partie. Allerdings dürften sie sowieso nicht vom Balkon winken. Das Privileg wird nur arbeitenden Royals zu Teil.

Wo kann man "Trooping the Colour" im TV sehen?

"Trooping the Colour" gilt als einer der wichtigsten Termine im royalen Terminkalender. Auch im deutschen Fernsehen ist die erste Geburtstagsparade für König Charles III. live zu sehen. Das ZDF zeigt von 11:00 bis 14:35 Uhr die Sondersendung "Trooping the Colour – Parade zu Ehren König Charles III.". BRISANT fasst die Höhepunkte 17:10 Uhr zusammen.


Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 15. Juni 2023 | 17:15 Uhr

Weitere Themen