Mimik von Kindern während der Krönungszeromonie
Lustig wie eh und je - zur Krönung von König Charles haben die Kinder von Prinz William für witzige Momente gesorgt. Bildrechte: dpa und Getty images

Prinz George und Prinz Louis Krönung von Charles III. - So lustig waren die Grimassen der Kinder

07. Mai 2023, 13:11 Uhr

Zunge raus, offener Mund und haltende Hände - die Kinder von Prinz William und Prinzessin Kate sorgen auch bei der Krönungszeremonie für lustige Momente und Grimassen.

Ob bei der Prozession durch die Westminster Abbey, beim feierlichen Gottesdienst oder auf dem Balkon des Buckingham Palastes: Royalfans haben die Kinder von Prinz William und Prinzessin Kate im Blick behalten. Denn auf die Grimassen der Kinder ist bei solchen Veranstaltungen stets Verlass.

Prinz George streckt die Zunge raus

Obwohl Prinz George das Älteste der drei Geschwister ist, sorgt der Neunjährige immer wieder für die ein oder andere witzige Gesichtsentgleisung. Als er auf seinen Großvater den König vor der Westminster Abbey wartet, streckt der junge Prinz der Kamera die Zunge heraus.

Prinz George (2.v.l) steht als Ehrenpage vor der Krönungszeremonie von König Charles III. und Königsgemahlin Camilla in der Westminster Abbey.
Prinz George war einer der vier Ehrenpagen, die bei der Krönungszeremonie den Umhang des Königs trugen. Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | Andy Stenning/Daily Mirror

Bis auf diesen kleinen Zwischenfall lief die Prozession für ihn aber reibungslos und Prinz George trug als einer von vier Ehrenpagen den Umhang seines Großvaters. Dadurch folgte er seinem Großvater dem König auf Schritt und Tritt durch das Gotteshaus.

Der kleine Prinz Louis gähnt

Auch dem jüngsten Sohn von Prinz William und Prinzessin Kate ist es zunehmend schwer gefallen, sich bei der Krönung zu konzentrieren. Für den Fünfjährigen sind die vielen Gebete, Chöre und Eidschwüre während der Zeremonie offenbar so ermüdend, dass er gähnend und völlig losgelöst zur Decke schaut.

Prinz Louis während der Krönungszeremonie in der Abtei von Westminster.
Ganz brav aber ziemlich müde: Prinz Louis kämpft bei der Krönungszeremonie mit der Müdigkeit. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Yui Mok

Kein Wunder, schließlich ging die gesamte Zeremonie vom Einlauf in die Abtei bis hin zur Krönung und der Prozession zum Ausgang ganze zwei Stunden. Eine sehr lange Zeit für ein Kind, brav und ruhig auf der Bank zu sitzen.

Prinzessin Charlotte bändigt ihren jüngeren Bruder

Wohl auch deshalb, weil der kleine Prinz George bei öffentlichen Veranstaltungen immer mal wieder aus der Reihe tanzt, fiel Prinzessin Charlotte die Aufgabe zu, auf den Fünfjährigen aufzupassen. Schon bei der Ankunft an der Westminster Abbey mit ihren Eltern Prinz William und Prinzessin Kate hielt der fünfjährige Prinz Louis ganz brav die Hand seiner großen Schwester.

Prinz George und Prinzessin Charlotte
Bei der Krönung ihres Großvaters hat Prinzessin Charlotte ein Auge auf ihren kleinen Bruder. Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | Phil Noble

Und auch in der Kirche saßen die beiden nebeneinander auf der Bank und hielten - mit einigen wenigen Ausrutschern - tapfer durch.

Prinz Louis und Prinzessin Charlotte
Für den kleinen Prinz Louis ist die große Schwester eine große Stütze beim Gang durch die Abtei. Bildrechte: picture alliance/dpa/The Sun pool/AP | Dan Charity

Prinz William und Prinzessin Kate kamen zuletzt

Bis zuletzt hatte man auf die Ankunft von Prinz William, Prinzessin Kate und die drei gemeinsamen Kinder gewartet. Sogar als schon die Kutsche samt König und Königin am Eingang der Westminster Abbey stoppte, gab es von dem Prinzenpaar - zumindest in den Fernsehaufnahmen - keine Spur.

Als dann aber das Königspaar aus der Kutsche heraustrat und die Ehrenpagen zum Tragen des fast sechs Meter langen Hermelinmantels gefragt waren, erschien die Familie wie aus dem Nichts und machte den Anblick vollkommen.

Der britische Prinz William und Kate, die Prinzessin von Wales, mit Prinzessin Charlotte und Prinz Louis treffen vor der Krönung von König Charles III. und Camilla, der Königingemahlin, in der Westminster Abbey in London ein.
Das Beste kommt zum Schluss: Bis zuletzt hat man auf die Ankunft von Prinz William und Prinzessin Kate und die Kinder gewartet. Bildrechte: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Andrew Milligan

BRISANT

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 06. Mai 2023 | 16:45 Uhr

Weitere Themen