Gerangel bei Jugendlichen
Ein neuerlicher Fall von Gewalt unter Minderjährigen sorgt für Schlagzeilen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Jugend-Gewalt Erfurt: Tritte gegen den Kopf - brutale Prügel-Attacke auf 14-Jährige

04. April 2023, 12:14 Uhr

Nach dem Tod der 12-jährigen Luise aus Freudenberg und körperlichen Mobbing-Attacken gegen eine 13-Jährige in Heide, sorgt ein neuer Fall von brutaler Gewalt unter minderjährigen Mädchen für Schlagzeilen. Publik wurde der Vorfall in Erfurt über ein Video in den sozialen Netzwerken. Was genau ist vorgefallen? Und welche Konsequenzen drohen den mutmaßlichen Täterinnen?

Ein banaler Streit unter Teenies? Eine Videosequenz, die sich seit mehreren Tagen in Chatgruppen und in den sozialen Netzwerken verbreitet, spricht eine andere Sprache. Zu sehen sind zwei Mädchen, die eine Gleichaltrige auf ein Straßenbahngleis stoßen, auf sie einschlagen und -treten - zum Teil gezielt auf den Kopf.

Andere Jugendliche beobachten das Geschehen, greifen jedoch nicht ein. Im Gegenteil: Freunde der beiden prügelnden Mädchen filmen den Gewaltausbruch und feuern die beiden aus dem Hintergrund an. Als sie von ihrem Opfer ablassen wollen, ruft eine Mädchenstimme: "Macht weiter."

Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung

Ereignet hat sich die brutale Auseinandersetzung am 23. Februar an einer Straßenbahnhaltestelle am Europaplatz in Erfurt. Mittlerweile ermittelt die Polizei Erfurt in dem Fall, die Geschädigte hat Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Europaplatz in Erfurt
Ereignet hat sich die brutale Attacke auf die 14-Jährige am Europaplatz in Erfurt. Bildrechte: imago images/Karina Hessland

Strafunmündig: Mutmaßliche Täterinnen noch Kinder

Das Erschreckende: Auch in diesem Fall sind die beiden Angreiferinnen erst 13 Jahre alt, ihr Opfer ist 14. Die Jugendliche wurde durch den Angriff leicht verletzt.

Strafrechtliche Konsequenzen müssen die prügelnden Mädchen ob ihres jungen Alters nicht fürchten. Mit 13 Jahren ist man in Deutschland noch strafunmündig. Allerdings sei das Jugendamt informiert worden.

BRISANT/LFH Thüringen/dpa/presseportal.de

(Dieser Artikel wurde erstmals am 04.04.23 veröffentlicht.)

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 04. April 2023 | 17:15 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren